1.FC Saarbrücken: FCS beantragt Sondertrainingsgenehmigung

Der 1.FC Saarbrücken hat beim Ministerrat nach einer Sondergenehmigung zum trainieren in Kleingruppen angefragt. Als Begründung für die verfrühte Wiederaufnahme des Trainings gab der FCS das DFB Pokal Halbfinalspiel gegen Bundesligist Bayer 04 Leverkusen an.

Der Landessportverband für das Saarland geht davon aus, dass eine Sondergenehmigung erteilt wird. Der Ministerrat habe der Sondergenehmigung schon zugestimmt, es fehle noch das Einverständnis der Stadt Saarbrücken heißt es.

Nachdem bereits die Clubs aus Offenbach und Frankfurt das Training wieder aufgenommen haben, dürfte der 1.FC Saarbrücken, mit der Erlaubnis der Stadt, dann als dritter Südwest Regionalligist, dann demnächst wieder das Training aufnehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein