Offtopic: Erste Regionalliga vor Saisonabbruch

Bildquelle: sporttotal.tv

Wie der kicker berichtet, ist die Wahrscheinlichkeit dass die Saison 2019/2020, in der Regionalliga West noch regulär beendet wird, quasi auf Null gesunken. In einer 90-minütigen Telefonkonferenz, zwischen allen 18 West Vereinen und dem Westdeutschen-Fußballverband (WDFV), sprachen sich 16 der 18 Clubs, für einen sofortigen Saisonabbruch aus.

Bis auf Rot-Weiß Essen und Borussia M’Gladbach II, die sich als einzige Mannschaft von dem Voting enthielten, sprachen sich alle Vereine der Regionalliga West für einen sofortigen Saisonabbruch aus. Der Hauptgrund für die 16 Abbruchstimmen, sei laut kicker Informationen die Planungssicherheit der Clubs, in den nächsten Monaten. Das Voting in der Telefonkonferenz, war ausdrücklich nicht als Entscheidung geplant, sondern war nur da, damit sich der WDFV ein Meinungsbild von der aktuellen Situation machen konnte.

Nach der klaren Tendenz der Clubs, liegt es nun an den Verbandsvertretern zu prüfen, welche Lösung juristisch und in Bezug auf mögliche Haftungsansprüche am ehesten in Frage kommt. Bis eine endgültige Entscheidung getroffen wurde, könnte es allerdings noch bis Ende Mai dauern. Über den Mittag hinaus, wurde allerdings öfter auch mal gemunkelt, dass schon in den nächsten Stunden, die offizelle Meldung zum Saisonabbruch in der Regionalliga West kommen wird.

Wie es bei einem Saisonabbruch mit Auf- und Absteigern aussieht, ist unbekannt. Am wahrscheinlichsten ist wohl das Szenario, in dem es keine Absteiger geben wird und der SV Verl, aufgrund des Aufstiegsverzichtes vom SV Rödinghausen, als Tabellenzweiter, in die Aufstiegsspiele gegen den Nordost Meister einziehen wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein