3. Liga geht am 30. Mai weiter

Die dritte Fußballliga wird ab dem 30. Mai 2020 fortgesetzt. Dies gab der DFB heute bekannt. Bis zum 04. Juli sollen die letzten elf Spieltage, in Form von vielen englischen Wochen, ausgetragen werden. Bis zum 11. Juli sollen dann auch die Relegationsspiele ausgespielt werden.

Die Drittliga-Teams sind bereits informiert. Sollte einem Verein zu dem Zeitpunkt eines Heimspiels nicht sein Stadion zur Verfügung stehen, müsste er sich gemäß den Richtlinien eine andere Spielstätte aussuchen. So ist beispielsweise der FC Carl Zeiss Jena davon betroffen. Aufgrund einer behördlichen Vorhabe in Thüringen darf der Letzte der Liga bis zum 05. Juni weder das eigene Stadion benutzen noch das Training vollziehen.

Der Vorsitzende des Ausschusses der dritten Liga, Tom Eilers, sagt dazu: „Die Klubs der 3. Liga haben nun einen ähnlichen Vorlauf bis zum ersten Spiel wie zuvor die Bundesligisten und Zweitligisten. Natürlich ist die Wiederaufnahme des Spielbetriebs unter den aktuellen Voraussetzungen eine Herausforderung für alle Drittligisten. Doch sie ist auch eine große Chance, denn wir sind die erste 3. Liga der Welt, in der wieder Fußball gespielt werden kann„.

Am kommendem Montag wird sich der Bundestag des DFB mit der Weiterführung der 3. Liga beschäftigen. Dazu wollen Sie auch das Thema „Wirtschaftliche Stabilität 3. Liga“ angehen. Dazu sollen die Delegierten den Vorstand des DFB dazu ermächtigen, im Falle eines notwendigen Abbruchs der dritthöchsten Liga über die Frage der Auf- und Abstiegsregelung zu entscheiden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein