Francesco Calabrese kehrt zum OFC zurück

01.11.2019, xpsx, Fussball Regionalliga Suedwest, Kickers Offenbach - FC Bayern Alzenau v.l. Kevin Pezzoni (Offenbacher Kickers), Francesco Calabrese (FC Bayern Alzenau) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Foto: Jan Huebner/Scheiber

Die Offenbacher Kickers haben den Abwehrspieler Francesco Calabrese vom FC Bayern Alzenau verpflichtet. Über die Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Der gebürtige Offenbacher wechselte im Sommer 2015 aus der U19 des OFC zu Viktoria Griesheim. Seit Juli 2016 stand der 23-Jährige bei Bayern Alzenau unter Vertrag, wo er in der letzten Saison der Regionalliga Südwest in 20 der insgesamt 22 Punktspiele zum Einsatz kam. Der beidfüßige Rechtsverteidiger erzielte einen Treffer und bereitete vier Tore vor.

Francesco Calabrese: ,,Als die Verantwortlichen mich kontaktiert haben, musste ich nicht lange überlegen. Es gibt einfach zu viele Gründe, weshalb ich die Chance bei Kickers Offenbach sofort ergreifen wollte. Wenn du hier aufgewachsen bist, dann weist du von der Tradition, Brisanz und Leidenschaft, die hinter den Farben steckt. Da ist man dann einfach stolz, ein Teil davon zu werden und entfacht automatisch pure Euphorie, Motivation und Wille für die anstehenden Aufgaben. Als gebürtiger Offenbacher bin ich sehr glücklich darüber, in der Nähe meiner liebsten zu spielen und wieder ein Teil der OFC-Familie zu sein.

Thomas Sobotzik, Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH, sagte dazu: ,,Francesco gibt dem Trainerteam neue Variationsmöglichkeiten auf beiden defensiven Außenverteidiger-Positionen. Mit seiner Geschwindigkeit, Variabilität und unermüdlichem Einsatz passt er als ehemaliger OFC-Jugendspieler sehr gut auf den Bieberer Berg.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein