Zweitligaprofi wechselt zu den Spatzen

Nach dem Spiel: Anton Fink (KSC). Sport: Fussball: 2. Bundesliga: Saison 19/20: 29. Spieltag: Karlsruher SC - FC St. Pauli, 30.05.2020 Foto: Markus Gilliar/GES/POOL via Markus Herkert/Jan Huebner Nur fŸr journalistische Zwecke! Only for editorial use! GemŠ§ den Vorgaben der DFL Deutsche Fu§ball Liga ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoŠhnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. National and international news-agencies out.

Der SSV Ulm 1846 Fußball kann sich über einen großen Transfer freuen! Anton Fink wechselt vom Zweitligisten Karlsruher SC zu den Spatzen. Dies gab der Verein auf seiner Homepage bekannt.

Fink wurde bei 1860 München ausgebildet und wechselte, nach eine Zwischenstation bei SpVgg. Unterhaching, zum KSC. Nach weiteren Zwischenstationen beim VfR Aalen und beim Chemnitzer FC, kehrte er wieder zur zweitgrößten Stadt Baden-Württembergs zurück. Erst vor Kurzem konnte er den Klassenerhalt feiern.

Der sportliche Leiter Stephan Baierl sagt zum Transfer: „Wir freuen uns, dass wir einen Vollblutfußballer wie Anton Fink für uns gewinnen konnten und sind froh, mit ihm die nächsten 2 Jahre einen gemeinsamen Weg bestreiten zu können. Wir sind guter Dinge, dass Anton Fink unsere Mannschaft mit seiner Erfahrung und seinen sportlichen Fähigkeiten unsere Mannschaft ideal ergänzt.

Neuzugang Fink: „Ich freue mich nach den Gesprächen mit den Verantwortlichen auf die neue Aufgabe und sportliche Herausforderung beim SSV Ulm 1846 Fußball. Ich hoffe wir werden die gesteckten Ziele mit dem Verein erreichen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein