TuS Rot-Weiß Koblenz: Stadtnachbarspieler kommt

Leon Gietzen steht vor seinem ersten Jahr in der Regionalliga. Christian Noll (links) und Heiner Backhaus (rechts) nehmen den Neuzugang in ihre Mitte.

Die Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiß Koblenz wird in der Saison 2020/21 zu einem ordentlichen Anteil ein Gesicht der Region tragen. „Wir wollen Jungs aus Koblenz und Umgebung, die hier zu Hause sind, eine Chance geben sich weiterzuentwickeln“, sagt Trainer Heiner Backhaus. Nach den Verpflichtungen von German Kurbashyan, Felix Käfferbitz und Alem Koljic kommt nun ein weiterer Lokalmatador hinzu: Leon Gietzen. Der 20-Jährige betritt in zweierlei Hinsicht neues Terrain. Bislang trug der Abwehrspieler, der in Port-au-Prince auf Haiti das Licht der Welt erblickte, immer das Trikot von TuS Koblenz, gleichzeitig steht er vor seiner ersten Saison in der Regionalliga. „Leon Gietzen kann mit seiner Geschwindigkeit auf dem rechten Flügel und seinen Flanken für Betrieb sorgen“, weiß der Sportliche Leiter Christian Noll um die Qualitäten des Neuzugangs. „Ich freue mich, dass sich für mich die Chance ergeben hat, sowohl persönlich als auch sportlich den nächsten Schritt machen zu können und glaube auch daran, das zu schaffen. Es wird eine spannende Aufgabe bei Rot-Weiß“, so Gietzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein