Hessenpokalfinale findet in Frankfurt statt

19.10.2018, xavx, Fussball RL Suedwest, FSV Frankfurt - TSG 1899 Hoffenheim U23 emspor, v.l. Haupttribüne der PSD-Bank-Arena mit Spielern auf dem Spielfeld. (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Nach eingehender Prüfung der sehr guten eingegangenen Angebote hat sich das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes dazu entschieden, das diesjährige Endspiel des Bitburger-Hessenpokals in der PSD Bank Arena, Heimspielstätte des Regionalligisten FSV Frankfurt, auszutragen. 

Das Endspiel des Bitburger-Hessenpokals zwischen dem Sieger der Halbfinalpartie der beiden Regionalligisten FC Gießen – TSV Steinbach Haiger und dem bereits qualifizierten Ligakonkurrenten FSV Frankfurt findet im Rahmen des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 statt. Die genaue Anstoßzeit wird im Rahmen der Planungen zum Finaltag der Amateure noch festgelegt. Über den Start des Ticketverkaufs informiert der FSV Frankfurt rechtzeitig vor dem Spiel. 

Matthias Bausch, HFV-Pokalspielleiter: „Das zweitliga- und DFB-Pokal-erprobte Stadion am Bornheimer Hang bietet hervorragende Voraussetzungen, dieses bedeutende Spiel – vor allem unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorgaben – reibungslos durchzuführen. So wird das Finale des Bitburger-Hessenpokals, das live in der ARD zu sehen sein wird, auch in diesem Jahr wieder einen würdigen Rahmen erhalten.“

Patrick Spengler, Geschäftsführer FSV Frankfurt: „Wir waren sehr darum bemüht, dass wir dieses Finale hier zu uns in die PSD-Bank Arena holen. Umso mehr freut es uns, dass wir hier Zuhause um den Sieg des Hessenpokals und um den Einzug in den DFB-Pokal spielen können. Das wird ein großartiger Tag der Amateure dahaam!“ 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein