Der FSV empfängt am Samstag den Hessenligisten SC Hessen Dreieich

19.10.2018, xavx, Fussball RL Suedwest, FSV Frankfurt - TSG 1899 Hoffenheim U23 emspor, v.l. Haupttribüne der PSD-Bank-Arena mit Spielern auf dem Spielfeld. (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Am kommenden Samstag, den 15. August testet der FSV Frankfurt in der PSD Bank Arena gegen den Hessenligisten SC Hessen Dreieich.

Thomas Brendel, Sportlicher Leiter und Cheftrainer des FSV Frankfurt: „Wir wollen uns im Hinblick auf das Hessenpokalfinale im Spiel gegen den SC Hessen Dreieich viel Selbstvertrauen für das Finale holen. Unser voller Fokus gilt dem Hessenpokalfinale am 22. August.“ Das Spiel gegen den SC Hessen bedeutet somit ein schnelles Wiedersehen mit Ex-FSVler Alban Lekaj, der in der vergangenen Woche bei den Dreieichern als Neuzugang vorgestellt worden ist.

Das Spiel am Samstag in der PSD Bank Arena wird vor Zuschauern stattfinden. 200 Karten wird der FSV Frankfurt in den Verkauf geben und öffnet dafür die Haupttribünenblöcke A ,B, D und E. Der Verkauf der Tickets startet heute ab 18 Uhr ausschließlich über den Online-Ticketshop des FSV. Die Tickets kosten 10 Euro.
Wie schon beim Test gegen Aschaffenburg, werden alle Tickets personalisiert und am
Stadioneingang mit einem Lichtbildausweis abgeglichen.

Für die Besucher gelten, wie auch für die Spieler, Betreuer und Mitarbeiter der beiden Vereine, strenge Hygieneregeln. Der FSV Frankfurt bittet seine Fans darum diese einzuhalten. Auf dem Stadiongelände besteht eine Maskenpflicht! Ohne das Tragen einer Maske auf dem Gelände kann kein Zutritt gewährt werden. Die Maskenpflicht gilt auch auf dem Weg zum Sitzplatz, beim Gang zu den Toiletten oder am Verpflegungsstand sowie an der Warteschlage zum Eingang zum Stadion. Einzig am Sitzplatz selbst kann die Maske abgenommen werden. Die Sitzplätze haben alle den nötigen Abstand von 1,5 Metern zum nächsten Besucher. Personen aus denselben Haushalten können momentan noch nicht nebeneinandergesetzt werden. Jeder Besucher hat auf der Tribüne den Mindestabstand einzuhalten. Bei Nichteinhalten der Hygiene- und Abstandsregeln behält sich der FSV Frankfurt vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Platzverweise zu erteilen.

Für Verpflegung am Spieltag ist auf dem Vorplatz der PSD Bank Arena gesorgt. Nur hier dürfen Speisen gekauft und konsumiert werden. Ein Verzehr von Speisen im Stadion ist nicht erlaubt. Getränke können auch im Stadion getrunken werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein