FC Bayern Alzenau: Keine Liga-Heimspiele dank zweifelhafter Verordnung

01.11.2019, xpsx, Fussball Regionalliga Suedwest, Kickers Offenbach - FC Bayern Alzenau v.l. celebrate the goal, Torjubel zum 0:2 fuer Alzenau Torschuetze Jihad Boutakhrit (FC Bayern Alzenau) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Foto: Jan Huebner/Scheiber

Dank einer zweifelhaften Verordnung der bayrischen Regierung darf der FC Bayern Alzenau zunächst keine Heimspiele der Regionalliga-Saison in der heimischen Main-Echo-Arena austragen.

Laut der neusten bayrischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung dürfen in Bayern lediglich bayrische Mannschaften gegeneinander antreten. Der FC Bayern Alzenau gehört jedoch, bedingt durch die räumliche Nähe zum Rhein-Main-Gebiet, dem Hessischen Fußball-Verband an, wodurch er in der Regionalliga Südwest, nicht der Regionalliga Bayern spielt.

Somit muss nun eine Lösung für den Saisonstart gefunden werden. Die einfachste Möglichkeit wäre hier wohl der Tausch des Heimrechts.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein