Vom „Bölle“ aufs Oberwerth: Rot-Weiß Koblenz leiht Müller aus

RWK-Neuzugang Leon Müller (links) mit Trainer Heiner Backhaus.

Leon Müller ist am Samstagvormittag der erste Spieler von Rot-Weiß Koblenz auf dem Oberwerth.

Schon eine Stunde vor dem Beginn der Trainingseinheit betritt er den Eingang des Stadions, denn bevor der 19-Jährige die Schuhe schnürt und sich beim Mannschaftsfototermin inmitten der Kollegen positioniert, stehen erst noch das Willkommen-heißen an. Es ist die erste richtige Kontaktaufnahme mit dem Team, für das Müller in der am Dienstagabend mit dem Heimspiel gegen den SSV Ulm beginnenden Saison aufläuft. Koblenz hat den Mittelfeldspieler vom SV Darmstadt 98 ausgeliehen und seinem Kader somit ein weiteres Puzzleteil hinzugefügt.

20 Jahre alt und bereits einmal in der 2. Bundesliga zum Einsatz gekommen – schon dieser statistische Eckpfeiler aus Müllers Vita zeigt, dass der Neuzugang ein richtig Guter ist. „Leon ist ein hochtalentierter Mittelfeldspieler und besitzt einen guten Charakter. In seinem jungen Alter kommt es darauf an, dass er Spielpraxis bekommt“, sagt Trainer Heiner Backhaus. Mit der Ausleihe führt Rot-Weiß seinen Weg, mit jungen Spielern zu arbeiten und sie weiterentwickeln zu wollen konsequent fort. „Dass wir ihn bekommen haben, ist eine tolle Sache für unseren Verein und eine Bestätigung unserer Arbeit“, so Backhaus weiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein