Nino Miotke und Valdrin Mustafa verstärken die TuS Rot-Weiß Koblenz

22.02.2020, xavx, Fussball Regionalliga Suedwest, FSV Frankfurt - 1.FC Saarbruecken emspor, v.l. Referee / Schiedsrichter Tobias Endriss zeigt die Gelbe Karte fuer, shows yellow card to Nino Miotke (1.FC Saarbruecken) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Vor dem dritten Saisonspiel am Samstag beim FC Gießen hat TuS Rot-Weiß Koblenz seinen Kader noch einmal um zwei Spieler vergrößert. Der Regionalligist nahm mit Nino Miotke sowie Valdrin Mustafa einen Verteidiger und einen Angreifer unter Vertrag.

Auf diesen Positionen hatte ein personeller Engpass bestanden. „Beide sind hochtalentiert und haben ihre beste Zeit noch vor sich“, sagt Trainer Heiner Backhaus.

Mit ihren 22 Jahren können beide Spieler bereits eine Vita vorlegen, die die Rot-Weiß-Verantwortlichen in Verbindung mit ihren Qualitäten auf dem Platz überzeugt. Der aus Saarbrücken stammende Valdrin Mustafa erzielte zuletzt in der Regionalliga Nord in 30 Partien 9 Tore für die Reserve von Hannover 96 und trainierte in der abgelaufenen Spielzeit, als Mirko Slomka noch das Zweitliga-Team der 96er betreute, schon bei den Profis mit. „Ich kenne Valdrin und weiß genau, was er kann“, so Backhaus.

Abwehrspieler Miotke verteidigte als Jugendspieler für den 1. FC Köln, absolvierte vier U18-Länderspiele und stand zuletzt beim 1. FC Saarbrücken unter Vertrag. „Er bringt bereits viel Erfahrung mit und ist ein richtig guter, robuster Spieler, der unsere Hintermannschaft stabilisieren wird“, so Backhaus.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein