SSV Ulm 1846 Fußball strauchelt erneut

16.09.2020, xemx, Fussball Regionalliga Suedwest, SSV Ulm - FSV Frankfurt emspor, v.l. Cheftrainer Holger Bachthaler (SSV Ulm) nachdenklich, gruebelnd (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Beim Auswärtsspiel gegen die U23 des FSV Mainz 05 kommen die Spatzen trotz Führung über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus.
In der Aufstellung kehrten Lennart Stoll und Marcel Schmidts zurück. 

Der SSV kam gut ins Spiel, schon nach sieben Minuten verpasste Felix Higl eine Hereingabe und damit die Führung nur knapp.
Mainz hatte Probleme, mit dem Druck der Ulmer klarzukommen – es wurde früh gepresst und immer wieder versucht, bereits in der gegnerischen Hälfte den Ball zu erobern.
Lediglich über Kontersituationen konnte der FSV Nadelstiche setzen, musste aber in der 23. Minute ihren gefährlichsten Torjäger Simon Brandstetter auswechseln.

In der 27. Minute konnten sich die Spatzen für den Aufwand belohnen und erzielten durch Felix Higl den 1:0-Führungstreffer. Higl stand am langen Pfosten genau richtig und drückte eine Hereingabe von Lennart Stoll mit dem Kopf über die Linie – zu diesem Zeitpunkt absolut verdient.
Dem Tor war wiederum ein schneller Ballgewinn vorausgegangen, ein Mittel, dass am gestrigen Tag gut funktionierte und in diesem Fall auch zu Erfolg führte.

Im ersten Durchgang war eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zum letzten Freitag zu erkennen. Leider gelang es nicht, den zweiten Treffer nachzulegen, was kurz vor der Pause möglich gewesen wäre, als Higl allein vor dem Mainzer Tor auftauchte, am Ende aber am Torhüter der 05er hängen blieb.

Mainz zeigte sich dann in der zweiten Halbzeit aktiver und wollte den Ausgleichtreffer erzwingen, dies gelang Hermes in der 59. Minute.
Auch wenn der SSV in der Folge mit viel Druck auf Sieg spielte, konnte er sich aber bis auf einen Flachschuss von Felix Higl nur wenige Möglichkeiten erarbeiten.
Am Ende blieb es beim 1:1 was für den SSV Ulm 1846 Fußball nun neun Punkte und Platz 9 bedeutet.

Gegen den Bahlinger SC (Samstag, 14.00 Uhr, Donaustadion), gibt es die nächste Möglichkeit zu punkten.

SSV: Ortag –  Schmidts, Reichert, Geyer, Stoll – Sapina, Heußer, Beck (72. Fink), Coban (80. Coban) – Rühle (63. Morina), Higl

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein