SSV Ulm 1846 Fußball: Vorverkauf für das Pokalspiel gegen den SSV Ehingen/Süd – Heimrecht getauscht

SSV Ulm 1846 Fußball

Der SSV Ulm 1846 Fußball trifft im Viertelfinale des DR-Regio-wfv-Pokals auf den SSV Ehingen-Süd. Da auf dem Platz in Ehingen kein Flutlicht vorhanden ist, wurde das Heimrecht getauscht und das Spiel findet am Dienstag, 13.10.2020 um 19.00 Uhr im Donaustadion statt.
Heute werden ab 18.00 Uhr die Tickets verkauft, die dem SSV Ulm 1846 Fußball zustehen. Es findet ein offener Verkauf statt, pro Person können maximal zwei Tickets erworben werden.

Genehmigte Zuschauerzahlen bleiben zunächst unverändert

Bei den bisherigen Heimspielen durften die Spatzen bis zu 434 Zuschauer im Donaustadion begrüßen. Diese Zahl ergibt sich aus der aktuell für den Sport geltenden Coronaverordnung in Baden-Württemberg. Der Verein hat in den letzten beiden Wochen ein erweitertes Hygienekonzept ausgearbeitet und geprüft, ob die im Profifußball geltenden Regelungen für die Erhöhung der Zuschauerzahl im Donaustadion Anwendung finden können.

„Ein Abweichen der Coronaverordnung Baden-Württemberg hin zur bundesweiten Regelung macht für uns derzeit leider keinen Sinn. Zwar könnten gegen einen erheblichen Mehraufwand etwas mehr Sitzplätze genutzt werden, Stehplätze wären allerdings weiterhin im Donaustadion nicht zugelassen. Zudem ist die bundesweite Regelung unmittelbar an die sieben-Tage-Inzidenz geknüpft, was die Gefahr für Spiele ohne Zuschauer deutlich erhöht. Es hätte uns gefreut, wenn wir die Zuschauerzahl mit einer gesundheitlich und wirtschaftlich sinnvollen Lösung hätten erhöhen können, was aktuell leider nicht der Fall ist. Wir werden das Infektionsgeschehen und die weiteren Entwicklungen in den kommenden vier Wochen genau beobachten und alles dafür tun, bald wieder mehr Zuschauer im Donaustadion begrüßen zu dürfen“ so Marketingleiter Andreas Müller.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein