SV 07 Elversberg vs. TSV Steinbach Haiger: Topspiel zum Restart

13.09.2020, xbrx, Fussball DFB Pokal 1.Runde, TSV Steinbach - SV Sandhausen emspor, v.l. Maerz, Christian (6 - TSV Steinbach Haiger), passt den Ball (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Sechs Wochen lang ruhte der Spielbetrieb in der Fußball-Regionalliga Südwest. Nun geht es wieder weiter. Auf den TSV Steinbach Haiger wartet zum Re-Start gleich ein Spitzenspiel. Der Tabellenzweite tritt am Samstag, 14 Uhr, beim Rangdritten SV Elversberg an. Drei Punkte trennen die beiden Kontrahenten in der Tabelle.

Das sagt Adrian Alipour
„Wir haben ein absolutes Knallerspiel vor der Brust. Elversberg besitzt viele Qualitätsspieler mit klangvollen Namen, die taktisch bestens geschult sind. Das Team besticht durch eine wahnsinnige Offensivpower mit hohem Tempo und unglaublicher Passqualität. Auch der Spielaufbau ist sehr gut. Nicht umsonst sind die Elversberger der Topfavorit auf den Aufstieg in die 3. Liga. Aber wir sind super vorbereitet und haben auch eine richtig gute Qualität. Deswegen freuen wir uns auf dieses Topspiel. Wir fahren nicht nach Elversberg, um einen Punkt zu holen, sondern wir wollen diese Partie mit aller Macht gewinnen.“
Die Situation beim TSV Steinbach Haiger
Mit einem 1:1 gegen den SSV Ulm 1846 Fußball hatte sich der TSV in die Zwangspause verabschiedet. Im November befand sich die Mannschaft in Kurzarbeit. Der Trainingsbetrieb fand nicht statt. Vor knapp zwei Wochen kamen die Steinbacher dann erstmals wieder zusammen. Dass die Unterbrechung einigen Akteuren des Tabellenzweiten gut getan hat, war beim starken 5:1-Testspielerfolg am vergangenen Wochenende beim FSV Frankfurt zu sehen. Personell hat Trainer Adrian Alipour aber nach wie vor einige Sorgen. Sascha Wenninger (Hüftverletzung), Tino Bradara (Kreuzbandriss), Gian Maria Olizzo (Mittelfußbruch), David Haider Kamm Al-Azzawe (Muskelfaserriss), Dennis Wegner (Knorpelschaden im Knie) und Torwart Matay Birol (Kahnbeinbruch) fallen für die Partie im Saarland aus. Michael Schüler und Manuel Hoffmann, der in Frankfurt nach fast neunmonatiger Verletzungspause zu einem Kurzeinsatz kamen, befinden sich wieder im Mannschaftstraining. Ob sie schon eine Option für das Spitzenspiel in Elversberg sind, wird sich zeigen.
Die Situation bei der SV Elversberg
Die Gastgeber liegen lediglich drei Zähler hinter dem TSV Steinbach Haiger und Tabellenführer SC Freiburg II. Auch die SVE meldet zwei prominente Ausfälle für Samstag: Maurice Neubauer und SinanTekerci stehen nicht zur Verfügung. Dafür scharren Neuzugang Nico Karger, der vom TSV 1860 München an die Kaiserlinde gewechselt ist, und Mirza Mustafic mit den Hufen. Insgesamt haben die Saarländer einen qualitativ extrem hochwertigen Kader beisammen. Welches Potenzial in der Mannschaft steckt, bewies sie unter anderem beim 4:1-Sieg im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten FC St. Pauli. Aber auch in der Liga setzte das Team von Trainer Horst Steffen schon etliche Ausrufezeichen – unter anderem kurz vor der Unterbrechung beim 5:1 in Frankfurt oder dem 4:1-Erfolg zu Hause gegen den FC-Astoria Walldorf.
Der direkte Vergleich
Neun Duelle gab es zwischen den beiden Teams bisher. Vier Spiele gewann die SVE, drei Mal ging der TSV erfolgreich vom Feld. Zwei Partien endeten remis (Tordifferenz 11:17 aus Sicht des TSV). Das letzte Duell gewannen die Steinbacher im September 2019 mit 2:0 an der Kaiserlinde. Die Tore erzielten Christopher Kramer und Manuel Hoffmann.
Die Schiedsrichter
Schiedsrichter der Partie in Elversberg ist Lukas Heim aus Waghäusel. Der 24-Jährige pfeift für den FV 1912 Wiesental und leitete im Oktober die Top-Begegnung SC Freiburg II – Kickers Offenbach (2:2). Die Assistenten am Samstag sind Christian Schäffner und Haris Kresser.
Die Übertragung
Die Partie in Elversberg wird von der automatischen Kamera vom Portal Sporttotal.tv übertragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein