Ex-2.Bundesliga-Keeper für die SV 07 Elversberg

25.10.2017, xfux, Fussball DFB Pokal,1. FC Kaiserslautern - VfB Stuttgart, emspor, v.l. Jan-Ole Sievers (1. FC Kaiserslautern) enttaeuscht, enttaeuscht schauend, dissapointed

Die SV Elversberg hat mit Jan-Ole Sievers einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 25-jährige Keeper stand bis vergangenen Sommer beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, bei der SVE hat er nun für den Rest der aktuellen Saison 2020/2021 unterzeichnet.

Der in Karlsruhe geborene und beim KSC ausgebildete Sievers ist schon früh in seiner Laufbahn erstmals ins Ausland gegangen. 2011 wechselte er unmittelbar nach seinem Schulabschluss für zwei Jahre nach England zu den Bolton Wanderers, für die er sowohl in der U18 als auch U23 im Einsatz war. 2013 kehrte er zurück nach Deutschland und schloss sich dem 1. FC Kaiserslautern an. Im Nachwuchsleistungszentrum des FCK stand Jan-Ole Sievers zunächst noch eine Weile in der A-Junioren-Bundesliga zwischen den Pfosten und rückte anschließend in die zweite Mannschaft auf, für die er im November 2015 sein erstes Spiel in der Regionalliga Südwest absolvierte. Etwas mehr als ein Jahr später, im Februar 2017, unterzeichnete Sievers schließlich seinen Profi-Vertrag beim damaligen Zweitligisten. Sein Debüt für die erste Mannschaft gab der 1,88 Meter große Torhüter am 01. Dezember 2017 im Zweitliga-Auswärtsspiel gegen den 1. FC Heidenheim. In die Folgesaison 2018/2019 startete Jan-Ole Sievers als Stammtorhüter der Roten Teufel, wurde aber nach sieben Spieltagen mit einer Ellenbogenverletzung ausgebremst. Um nach seiner Genesung wieder mehr Spielpraxis zu bekommen, wechselte er im Februar 2019 ein weiteres Mal ins Ausland, diesmal auf Leihbasis nach Japan zum dortigen Zweitligisten FC Gifu, für den er 25 Mal das Tor hütete. Vor rund einem Jahr kehrte der Torwart wieder zum FCK zurück, am Ende der Saison 2019/2020 wurde sein Vertrag in Kaiserslautern aber aufgelöst. Insgesamt war Sievers für den 1. FC Kaiserslautern in 32 Regionalliga-Spielen, sieben Drittliga-Spielen und vier Zweitliga-Spielen im Einsatz gewesen.

Wir wollten in der aktuellen Situation noch mal reagieren und sind froh, mit Jan-Ole Sievers nun einen weiteren Torhüter in unseren Reihen zu haben, der gleichzeitig auf eine gewisse Erfahrung zurückgreifen kann. Er konnte sich in der Vergangenheit schon in höheren Ligen auszeichnen und wird sich mit Sicherheit schnell in unsere Mannschaft einfinden“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book. Jan-Ole Sievers ergänzt: „Ich freue mich, dass sich für mich kurzfristig die Möglichkeit ergeben hat, zur SV Elversberg zu wechseln und damit auch wieder Anschluss zu finden. Ich will dem Verein und der Mannschaft auf jeden Fall weiterhelfen und werde mich dafür voll einbringen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein