TSV Steinbach Haiger unter Druck gegen den FK 03 Pirmasens

16.10.2020, xklex, Fussball Regionalliga Suedwest, FK Pirmasens - TSV Steinbach Haiger emspor, v.l. Dennis Chessa (FK Pirmasens) Johannes Bender (TSV Steinbach) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)
Am Ostersamstag empfängt der TSV Steinbach Haiger den FK Pirmasens im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. Trotz dreier Remis in Folge und Nachholspielen der direkten Konkurrenten belegt die Alipour-Elf immer noch den zweiten Platz in der Fußball-Regionalliga Südwest. Zuschauer sind bei der Partie, die wie gewohnt um 14 Uhr beginnt, leider weiterhin nicht zugelassen. Der TSV bietet deshalb auch weiterhin den bewährten Livestream in Zusammenarbeit mit „The Leagues“ und „Wearehype“ an. Der einmalige Zugang zum Stream kostet 5,- €. Für Dauerkarten-Inhaber und Sponsoren des TSV Steinbach Haiger ist der Livestream kostenlos.
Das sagt Adrian Alipour
„Ähnlich wie in der Vorwoche der TSG Balingen kann ich dem FK Pirmasens für die Entwicklung in dieser Saison nur höchsten Respekt zollen. Die Mannschaft hat sich taktisch enorm weiterentwickelt und spielt sehr gut gegen den Ball. Sie hat deutlich mehr Punkte eingefahren als in der vergangenen Saison. Wenn man sieht, wie schwer sich die SV Elversberg am vergangenen Samstag gegen Pirmasens getan hat, dann weiß jeder, was für eine Aufgabe auf uns wartet. Das wird eine enge Kiste. Wir müssen voll auf der Höhe sein.“
Die Situation beim TSV Steinbach Haiger
Seit acht Spielen ist der TSV mittlerweile ungeschlagen und ist trotz fünf Punkten Rückstand auch weiterhin der erste Verfolger des SC Freiburg U23. Eine Woche vor dem direkten Duell mit dem Spitzenreiter wollen die Hausherren eine Trotzreaktion auf das schwache Heimspiel gegen die TSG Balingen (1:1) zeigen und den 17. Saisonsieg einfahren.
Am Ostersamstag werden Johannes Bender (Schulterverletzung), Benjamin Kirchhoff (Gelbsperre), Dennis Wegner (Knorpelschaden) und Sascha Wenninger (Hüftverletzung) definitiv fehlen. In dieser Woche gab es erhöhten Gesprächsbedarf beim TSV. Das enttäuschende Remis vom vergangenen Samstag wurde intensiv besprochen und aufgearbeitet. Alle sind sich einig, dass das zu wenig war – und das gegen Pirmasens eine Reaktion folgen muss.
Die Situation bei der FK Pirmasens
Am Dienstag hat sich der der FKP mit einem 2:0-Erfolg gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf etwas von den Abstiegsrängen entfernt. Die Pfälzer haben nun vier Punkte Vorsprung auf die sechs Teams, die derzeit absteigen müssten.
Der FK Pirmasens kann im Endspurt dieser Mammutsaison auf den kompletten Kader zurückgreifen. Zuletzt fehlten zwar Kevin Frisorger (Gelbsperre), Konstantinos Neofytos und Jonas Jung, doch die beiden letztgenannten Akteure befinden sich wieder im Training. Die Hoffnungen am „Horeb“ ruhen vor allem auf Dennis Krob (8 Tore), Dennis Chessa (5 Tore) und Tom Schmitt (5 Tore). 18 der 27 Pirmasenser Saisontore gehen auf das Konto des Trios. Nur die Offensive von Eintracht Stadtallendorf hat weniger Treffer als der FKP erzielt. Dafür hat Trainer Patrick Fischer eine relativ solide Defensive zusammengestellt. Immerhin neun Teams haben derzeit mehr Gegentore als „die Klub“ kassiert.
Das direkte Duell
Das Hinspiel in Pirmasens gewann der TSV Steinbach Haiger mit 4:1. Enis Bytyqi (2), Philipp Hanke und Sasa Strujic trafen damals für die Mittelhessen. Kevin Frisorger verkürzte zwischenzeitlich auf 1:3 aus Sicht der Fischer-Elf. Es war erst der dritte TSV-Sieg im achten Duell. Vor allem in den Spieljahren 2015/16 und 2016/17 dominierte der Klub aus der Pfalz den direkten Vergleich mit drei Siegen und einem Remis.
Die Schiedsrichter
Justin Joel Hasmann aus Wiebelskirchen leitet die Begegnung im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. An den Seitenlinien assistieren Julian Geid und Maximilian Fischer.
Der Livestream
Die Heimspiele des TSV Steinbach Haiger werden in Kooperation mit „The Leagues“ live übertragen. Arne Wohlfarth und Sven Firmenich sind ab 13:50 Uhr auf Sendung. Auch am Ostersamstag wird die Medienagentur „Wearhype“ aus Hohenahr die Übertragung für „The Leagues“ technisch abwickeln. Für Dauerkarteninhaber & Sponsoren ist die Übertragung wie gewohnt frei zu empfangen.

Zum Livestream: https://www.the-leagues.com/steinbach

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein