Sascha Marquet wechselt in die Regionalliga West

13.09.2020, xbrx, Fussball DFB Pokal 1.Runde, TSV Steinbach - SV Sandhausen emspor, v.l. Torjubel zum 1:1, Strujic, Sasa (5 - TSV Steinbach Haiger), Maerz, Christian (6 - TSV Steinbach Haiger), Wegner, Dennis (7 - TSV Steinbach Haiger), Hanke, Philipp (14 - TSV Steinbach Haiger), Marquet, Sascha (17 - TSV Steinbach Haiger), Lahn, Kevin (18 - TSV Steinbach Haiger), Ilhan, Serhat (20 - TSV Steinbach Haiger), Kirchhoff, Benjamin (28 - TSV Steinbach Haiger), Eismann, Soeren (31 - TSV Steinbach Haiger), Buckesfeld, Maurice (4 - TSV Steinbach Haiger) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Der TSV Steinbach Haiger verliert nach dieser Saison seinen derzeit besten Torschützen. Sascha Marquet hat das Vertragsangebot des Tabellenvierten der Fußball-Regionalliga Südwest ausgeschlagen und sich dafür entschieden, den Club nach fast sechs Jahren zu verlassen und eine neue Herausforderung anzunehmen.

„Es war in der Vergangenheit regelmäßig der Fall, dass Spieler beim TSV mit tollen Leistungen interessant für andere Vereine werden. Wir haben uns sehr darum bemüht, Sascha weiter an den TSV zu binden. Angesichts seiner herausragenden Saison hat er uns ehrlich und transparent mitgeteilt, dass er sich für ein besseres Angebot entschieden hat. Das ist vollkommen legitim und wir werden immer gerne an die letzten Jahre mit Sascha Marquet zurückdenken, der bei uns eine hervorragende Entwicklung genommen und viel für unseren Club geleistet hat“, sagt Geschäftsführer Matthias Georg.
Der 31-jährige Marquet kam Ende August 2015 an den Haarwasen und hat die vergangenen Jahre auf dem Spielfeld mitgeprägt. Der werdende Vater hat in dieser Saison bereits 20 Tore erzielt und elf weitere vorbereitet.
„Ich bin unglaublich dankbar für die letzten fünfeinhalb, fast sechs Jahre beim TSV. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und habe den Verein in mein Herz geschlossen. Deshalb fiel mir die Entscheidung, nächste Saison nicht mehr das Trikot von Steinbach zu tragen, extrem schwer. Ich durfte Teil einer erstaunlichen Entwicklung sein, die noch lange nicht abgeschlossen ist. Die Zeit war sehr intensiv und hat mich in meiner persönlichen Entwicklung sowohl sportlich als auch menschlich positiv geprägt. Trotzdem ist für mich der Zeitpunkt gekommen, ein neues Kapitel in meinem Leben aufzuschlagen“, erklärt Marquet, dem es wichtig ist, auch noch ein paar Worte an die TSV-Fans zu richten: „Ich danke Euch allen für die schöne und auch erfolgreiche Zeit und die ganze Unterstützung der letzten Jahre. Ich wünsche dem TSV den maximalen sportlichen Erfolg und Euch allen ganz viel Gesundheit. Vielleicht sieht man sich ja in der übernächsten Saison wieder. Darüber würde ich mich persönlich sehr freuen. Vielen Dank für alles!“
Die Personalplanung des TSV Steinbach Haiger läuft derzeit auf Hochtouren. Der Club rechnet damit, in den kommenden Tagen weitere Entscheidungen bekanntgeben zu können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein