Kickers Offenbach: Schulsachen für die Offenbacher Tafel

Regionalliga OnlinePortale Südwest

Über 400 Kinder werden in diesem Jahr zur Offenbacher Tafel kommen, in der Hoffnung hier einige Dinge zu ergattern, die sie für das nächste Schuljahr brauchen werden. Schulranzen, Mäppchen, Füller, Turnbeutel und Co. stehen hier besonders hoch im Kurs, da sie recht teuer und für manche Familie unerschwinglich sind. Heute startete OFC-HILFT die jährliche Schul-Spendensammlung für die Offenbacher Tafel.

Auch wenn die Corona-Fallzahlen momentan rückläufig sind, so sind es leider nicht die Zahlen derer, die durch das Virus in finanzielle Nöte geraten sind. Es wird noch einige Zeit dauern, bis Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit etc. verwunden sind.

In diesem Jahr ist die Zahl derer, die Unterstützung von der Tafel in Offenbach brauchen, weiter gestiegen. Somit benötigen natürlich auch mehr Kinder Hilfe bei der Beschaffung der Schulmaterialien. Es gibt zwar Hilfen vom Staat (Bildung- und Teilhabe), dennoch reicht das Geld oft nicht. Ein neues Schuljahr bringt immer viele Kosten mit sich. Neben den Einkaufslisten, die die Lehrer ausgeben, werden oft noch spezielle Arbeitsbücher benötigt. Der Schulfotograf kommt, das Kopiergeld wird fällig, in die Klassenkasse muss auch noch etwas eingezahlt werde -ein schier endloser Rattenschwanz. Wird ein Kind neu eingeschult, braucht es eine komplette Erstausstattung, wie Schulranzen, Mäppchen, Turnbeutel und vieles mehr.

Wir möchten den Kindern und den Eltern einige Sorgen nehmen. Es genügt schon, dass auf den Kindern ein immenser Druck lastet, da einige noch Lernrückstände aufzuholen haben. Daher möchten wir Ihnen wenigstens das nötige Rüstzeug fürs neue Schuljahr mitgeben.“, so Sebastian Kunkel, Leiter der Marketing & Sales-Abteilung des OFC. „Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr wieder viele Fans, Freunde und Sympathisanten von unserem Projekt überzeugen und zum Mitmachen bewegen können.

Wieder mit dabei ist Thalia aus dem KOMM-Shopping-Center in Offenbach. Hier können vor Ort Schulsachen gekauft und gespendet werden. Frau Födisch, die Geschäftsführerin der Filiale hat mit Ihren Mitarbeitern einen schönen Aufbau dekoriert, auf dem sich alles findet, was man für den Schulanfang benötigt. Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Es finden sich namhafte Markenprodukte zu günstigen Preisen. Einfach aussuchen, zur Kasse gehen, bezahlen und sagen, dass es für die Tafel gesammelt werden soll. Möglich ist dies vom 7. Juli bis 19. August.

OFC-HILFT möchte außerdem den örtlichen Handel unterstützen. Geschäfte, die Schulbedarf verkaufen und auch eine Sammelstelle einrichten wollen, können sich unter ofchilft@ofc.de melden. Die Liste der Sammelstellen, wird dann regelmäßig aktualisiert.

Auswärtige Sponsoren, die sich gern beteiligen würden, können dies wieder über unsere Online-Wunschliste tun: Diese findet man unter: https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/1V7ZJ6PRD72BU?ref_=wl_share

Selbstverständlich können auch wieder Schulsachen bei örtlichen Unternehmen erworben und bei der Geschäftsstelle des OFC abgegeben werden. Auch unser Fanshop hat schöne Schreibwaren anzubieten.

Christine Sparr (Leiterin der Tafel in Offenbach): Ich bedanke mich im Voraus bei allen, die uns unterstützen wollen. Wir freuen uns über jeden Turnbeutel, jede Brotdose, selbst einen Radiergummi, da er uns unserem Ziel ein Stück näherbringt. Im vergangenen Jahr haben wir viele gerührte Eltern erlebt, die erleichtert waren, als wir Ihnen Schulsachen geben konnten. Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr wieder Freude schenken und Sorgen nehmen können. Kein Kind sollte sich schämen müssen, weil es keine oder unvollständige Arbeitsmaterialien hat.

Kerstin Födisch (Filialleitung Thalia Offenbach): Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr wieder bei der Schulsachen-Sammlung dabei sein können. Die Tafel zu unterstützen ist ja mittlerweile für mein Team und mich schon so etwas wie eine kleine Tradition geworden. Wir sehen jedes Jahr zum Schulbeginn aufs Neue, dass die Kosten für die Anschaffung der benötigten Schulsachen für viele Familien eine enorme Hürde darstellen. Es ist schön, dass wir auf diesem Weg auch hier ein klein wenig Unterstützung bieten können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein