SG Sonnenhof Großaspach: Kapitän Leist geht von Bord

28.06.2020, xtgx, Fussball 3. Liga, 1.FC Magdeburg - SG Sonnenhof Grossaspach, v.l. Julian Leist (Sonnenhof Grossaspach, 5) nachdenklich, enttaeuscht, schaut enttaeuscht, niedergeschlagen, disappointed (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Die SG Sonnenhof Großaspach und Julian Leist haben den bis 30.06.2022 datierten Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

Der Innenverteidiger war im Sommer 2014 vom damaligen Drittliga-Konkurrenten
Stuttgarter Kickers nach Aspach gewechselt. Für die SG absolvierte er dabei in sieben
Spielzeiten wettbewerbsübergreifend insgesamt 245 Pflichtspiele, in denen er sieben
Tore erzielte und fünf weitere Treffer vorbereitete.

Ab sofort wird der 33-jährige gebürtige Stuttgarter wieder in der Oberliga BadenWürttemberg für die Stuttgarter Kickers auflaufen. Über die Ablösemodalitäten haben
die beiden Vereine Stillschweigen vereinbart.

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Wir hatten ja bereits in der vergangenen Woche
betont, dass Julian die SG gerne verlassen möchte, um nochmals eine neue sportliche
Herausforderung anzunehmen. Er hat in seinen sieben Jahren bei unserem Dorfklub
viel für den Verein geleistet, war über die gesamten Jahre hinweg einer der
Führungsspieler und auch abseits des Platzes ein echtes Vorbild. Julian ist ein
verdienter Spieler, weshalb wir ihm keine Steine in den Weg legenwollten und seinem
persönlichen Wunsch nachgekommen sind. Ich wünsche ihm für seine sportliche
Zukunft und seinen weiteren persönlichen Weg alles Gute.“

Julian Leist: „Ich hatte tolle Jahre bei der SG, habe hier die längste Zeit in meiner
Fußballer-Laufbahn verbracht und viele tolle Menschen kennen- und schätzen
gelernt. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Verantwortlichen, Partnern,
Sponsoren und Mitarbeitern und vor allem bei den Fans für die gemeinsamen Jahre
bedanken. Ich wünsche der SG nur das Beste für die Zukunft und bin mir sicher, dass
sich unsere Wege irgendwann auch wieder kreuzen werden.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein