TSV Steinbach Haiger steigert Zuschauerkapazität

13.03.2021, xhbx, Fussball Regionalliga Suedwest, TSV Steinbach - Kickers Offenbach emspor, v.l. Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal 1:0 durch Dino Bisanovic (TSV Steinbach) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Mit großen Schritten geht es für den TSV Steinbach Haiger auf die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest zu. Es wird eine Saison, die erneut unter dem Einfluss der Pandemie steht. Doch was die Zuschauerkapazität im Stadion angeht, hat der TSV dank des Impffortschritts deutlich mehr Handlungsspielraum als in der vergangenen Saison. Geimpfte oder genesene Dauerkarteninhaber können auf ihren Sitzplatz aus der Vor-Corona-Zeit zurück.

Was müssen Stadionbesucher generell beachten?

Die drei „G“ müssen beachtet werden: Jeder Besucher muss entweder genesen, vollständig geimpft oder getestet sein. Ein entsprechender Nachweis muss am Eingang vorgelegt werden.

· Vollständig geimpft bedeutet, dass die Zweitimpfung mehr als 14 Tage vor dem Spieltermin erfolgt ist.

· Genesen bedeutet, dass die Corona-Infektion mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate zurückliegt.

· Getestet heißt, dass die Person einen Schnelltest vorlegen kann, der nicht älter als 24 Stunden vor der Stadionöffnung ist.

Welche Regeln gelten in den einzelnen Blöcken?

Da bei vollständig geimpften bzw. genesenen Personen die Abstandsregeln quasi aufgehoben werden dürfen, wird der TSV Steinbach Haiger ab dieser Saison die Blöcke A1, B, C und D (Stehplatz) ausschließlich mit Geimpften bzw. Genesenen besetzen. Das hat den positiven Effekt, dass viele Dauerkarteninhaber auf den geliebten Stammplatz aus der Vor-Corona-Zeit zurück können. Auch der Stehplatzbereich im Block D war zuletzt nicht nutzbar und kann nun wieder geöffnet werden. Dadurch kann die Gesamtkapazität signifikant gesteigert werden.

In den anderen Blöcken (F + I) sitzen getestete und auch geimpfte/genesene Personen zusammen. Hier gelten die Abstandsregeln aus der vergangenen Saison. Nur jede zweite Reihe wird besetzt, immer fünf Personen nehmen nebeneinander Platz. Der obere Teil des A-Blocks (A2) wird zum Familienblock, in dem es besondere Ticket-Angebote für Familien gibt. Auch hier gelten die beschriebenen Abstandsregeln. Block G ist wieder für Gästefans vorgesehen, sofern die Gastmannschaft Zuschauer mitbringt. Ist das nicht der Fall, dann können auch hier heimische Besucher mit Abstand Platz nehmen.

Welche Einschränkungen gelten ab welcher Inzidenz?

Steigt die Inzidenz im Lahn-Dill-Kreis auf über 35, so wird die Anzahl der nicht geimpften bzw. nicht getesteten Personen auf 250 begrenzt. Ab einer Inzidenz von über 100 dürfen nur 100 nicht geimpfte bzw. nicht genesene Zuschauer ins Stadion. Für Geimpfte oder Genesene gibt es bei der momentanen Corona-Lage keine Einschränkungen – egal wie hoch die Inzidenz steigt. Da es in der Pandemie aber immer dynamische Entwicklungen gibt, können sich diese Regelungen in den kommenden Monaten natürlich verändern. Trotzdem lautet die gute Nachricht, dass die Zeit der Geisterspiele – Stand heute – vorbei ist.

Wie müssen Dauerkarteninhaber nun vorgehen?

Wer beim TSV bereits seine Dauerkarte verlängert hat und mit den neuen Regeln einverstanden ist, der muss nichts machen. Die Dauerkarten werden in den beiden ersten Augustwochen versendet. Wer bereits seine Dauerkarte verlängert hat, mit den neuen Regeln aber nicht einverstanden ist, kann bis zum 3. August 2021 von seiner Verlängerung zurücktreten. Sie/Er müsste das dem Verein bitte schriftlich (per E-Mail oder per Post) mitteilen.

Am kommenden Montag (2. August 2021) beginnt der freie Verkauf von Dauerkarten. Ab dem 9. August 2021 beginnt der Verkauf von Einzeltickets für die ersten Heimspiele.

Preise Dauerkarten Saison 2021/2022:

Kategorie 1 (Block B+C): 272 €/256 € (Mitglieder)

Kategorie 2 (Block A1+F): 240 €/224 € (ermäßigt)/112 € (Kind)

Stehplatz überdacht (Block D/als Sitzplatz Block I): 160 €/128 €/64 € (Kind)

NEU IM ANGEBOT! Familiendauerkarte im Block A2 (2 Erw., 1 Kind (6 bis 14 Jahre): 480 €, jedes weitere Kind 56 €

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein