Stendera wechselt von Eintracht Frankfurt zum KSV Hessen zurück

Nils Stendera (li.) wechselt von Eintracht Frankfurt zum KSV Hessen Kassel. Im Bild mit Jörg Müller (sportlicher Leiter).

Die Löwen freuen sich, mit Nils Stendera einen im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt hervorragend ausgebildeten Mittelfeldspieler verpflichten zu können. Der 20-Jährige erhält bei den Nordhessen einen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 30.6.2022. 

Nils hat uns im Probetraining voll überzeugt. Er passt perfekt in unser Konzept, jungen gut ausgebildeten Spielern eine Plattform für ihre Weiterentwicklung zu bieten. Er ist im Mittelfeld variabel einsetzbar und verfügt über eine sehr gute Technik“, sagt Jörg Müller (sportlicher Leiter).

Ich freue mich sehr, wieder in Kassel zu spielen. Ich will alles geben und mich voll reinhängen, um eine erfolgreiche Saison für unsere Löwen zu spielen“, so Stendera über seine Rückkehr nach Nordhessen.

Wir freuen uns mit Nils ein bekanntes Gesicht aus Nordhessen für den KSV zu gewinnen. Nils hatte Pech in seiner Karriere und wurde durch Verletzungen zurück geworfen. Wir wollen ihm Zeit geben und die Chance wieder voll anzugreifen“, ergänzt Steffen Friedrich (stv. sportliche Leitung).

Nils Stendera ist 1,77m groß und wurde am 30.9.2000 in Kassel geboren. Stendera wechselte 2014 aus der damaligen U-15 des KSV Hessen Kassel ins NLZ von Eintracht Frankfurt. Stendera spielte 40 Mal in der U-19-Bundesliga für die Eintracht. Ab September vergangenen Jahres sammelte Nils Stendera bei Lok Leipzig in der Regionalliga Ost Spielpraxis im Seniorenbereich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein