SV 07 Elversberg verpflichtet Stürmer Valdrin Mustafa

Stürmer Valdrin Mustafa und Sportdirektor Ole Book

Mit Valdrin Mustafa hat die SV Elversberg kurz vor Ende der Transferperiode einen weiteren Torjäger verpflichtet. Der 23-jährige Mittelstürmer wechselt vom Drittligisten SC Verl nach Elversberg und erhält hier einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2023.

Der in Merzig geborene Mustafa wurde in seiner Jugend in Rehlingen, Saarlouis und Saarbrücken ausgebildet, ehe als U17-Spieler erstmals das Saarland verließ und ins benachbarte Leistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern wechselte. Dort kam der Stürmer sowohl bei den B-Junioren als auch den A-Junioren in der Bundesliga zu jeweils 26 Einsätzen, darüber hinaus stand er für die U19 in zwei DFB-Pokal-Spielen auf dem Platz. In der Saison 2016/2017 wurde Mustafa mit 17 Toren in 26 Spielen Torschützenkönig in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest; in dieser Phase sammelte Valdrin Mustafa außerdem erste internationale Erfahrungen: Für die albanische U19- und U21-Nationalmannschaft absolvierte er insgesamt sechs Spiele, anschließend kam er für die U21 des Kosovo in fünf Spielen zum Einsatz. 2017 erhielt Mustafa einen Profivertrag beim FCK, Einsatzzeiten sammelte er allerdings zunächst bei der zweiten Mannschaft in der Oberliga, für die er saisonübergreifend 39 Spiele (15 Tore) absolvierte. Im Winter der Saison 2018/2019 folgte für den jungen Stürmer der Schritt in die Regionalliga Nord zu Hannover 96 II, wo Mustafa kaum Anlaufzeit benötigte, um Fuß zu fassen. In etwas mehr als einem Jahr kam er auf 30 Regionalliga-Spiele und neun Tore, ehe die Saison coronabedingt abgebrochen wurde. Vor einem Jahr kehrte Valdrin Mustafa schließlich in den Südwesten zurück und schloss sich dem Liga-Konkurrenten FC Rot-Weiß Koblenz an. Nachdem er vergangene Saison seine Torgefahr mit 21 Treffern in 40 Spielen unter Beweis stellen konnte, wechselte er in diesem Sommer zum Drittligisten SC Verl.

Valdrin hat sich natürlich in der vergangenen Saison bei einigen Clubs in den Fokus gespielt. Dass wir den Wechsel zur SVE jetzt noch realisieren konnten, freut uns sehr“, sagt SVE-Sportdirektor Ole Book: „Durch Valdrins Qualitäten werden wir in der Offensive noch mal variabler und stärker. Wir sind uns sicher, dass er uns direkt weiterhelfen kann.“ Valdrin Mustafa ergänzt: „Der Wechsel nach Elversberg fühlt sich absolut nach dem richtigen Schritt an. Mit Verl hat es nicht so geklappt, wie ich es gehofft hatte. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich mit der SV Elversberg noch mal neu starten kann. Ich werde für das Team und den Verein auf jeden Fall alles geben.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein