Vorschau: Kann der SSV Ulm 1846 Fußball seine Tabellenführung verteidigen?

30.07.2016, xovx, Fussball Testspiel, TSV Steinbach - Eintracht Frankfurt emspor emonline, Das Stadion am Sibre-Sportzentrum Haarwasen, Heimat des TSV Steinbach.

Die Topbegegnung des 17. Spieltags zwischen dem Tabellenfünften TSV Steinbach Haiger und dem aktuellen Tabellenführer SSV Ulm 1846 Fußball findet im SIBRE-Sportzentrum in Haiger statt. Anpfiff ist um 14 Uhr. Während die Hessen sich am 13. Spieltag noch am Platz der Sonne befanden, rutschten diese nach zuletzt zwei Niederlagen und einem Unentschieden auf den fünften Tabellenplatz ab. Mit der Punkteausbeute von 28 Zählern befinden sich die Mannen um TSV-Trainer Adrian Alipour nun nicht mehr in direkter Schlagdistanz zum Aufstiegsrang.

Die Wochen der Wahrheit sorgten dafür, dass die TSV-Akteure nach neun Partien ohne Niederlage von der Siegesstraße abkamen und die positive Bilanz nicht weiter ausbauen konnten. Als Dämpfer sorgte der vergangene Spieltag mit der 0:4-Niederlage gegen die Kickers aus Offenbach und offenbarte die fehlende Durchschlagskraft. Nun will der Fünfte der vergangenen Saison zurückschlagen und den neunten Dreier dieser Saison einfahren, sowie die bisherige Heimstärke ausbauen (3. Platz).

Kommenden Spieltag geht es nun gegen die „Ulmer Spatzen“, welche aktuell mit 33 Zählern, punktgleich mit der Zweitvertretung aus Mainz, am Platz der Sonne hausen und auswärts gerne punkten (2. Platz). Die aktuelle Form spricht für die Ulmer, konnten diese vier der letzten fünf Partien für sich entschieden. Besonders im Mittelpunkt der Württemberger steht die zweitbeste Offensive mit 30 erzielten Toren. Jedoch müssen diese nun ohne ihren Stürmer Tobias Rühle auskommen, welcher sich vergangenen Spieltag einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Fünf Punkte und vier Tabellenplätze trennen beide Teams in der bisherigen Saison voneinander. Für beide Mannschaften gilt am 17. Spieltag nur eines: ein Sieg muss her! Somit können die Zuschauer sich auf einen offenen Schlagabtausch zwischen zwei ambitionierten Mannschaften freuen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein