Elversberg im Saarlandpokal-Achtelfinale gegen Eppelborn

Englische Woche durch den Saarlandpokal-Wettbewerb: Bevor es am Wochenende für die SV Elversberg in der Regionalliga Südwest gegen den FSV Frankfurt weitergeht, steht zunächst am morgigen Mittwoch, 10. November, das Achtelfinale im Landespokal gegen FV Eppelborn an. Die Partie gegen den Oberligisten wird um 19.00 Uhr im Illtalstadion angepfiffen.

Wir haben das Ziel im Blick, auch in dieser Saison wieder das Pokalfinale zu erreichen, aber wir wissen, dass wir es Schritt für Schritt annehmen und dafür auch das Spiel in Eppelborn konzentriert und engagiert angehen müssen“, sagt Trainer Horst Steffen: „Eppelborn ist als Oberligist ein guter Gegner, der uns sicher einiges abverlangen wird.“ In der RPS-Oberliga Süd liegt der FVE zwar nur auf dem elften Tabellenplatz, konnte zuletzt aber einen kleinen Lauf hinlegen und in den vergangenen sechs Spielen 13 Punkte einfahren. „Eppelborn hat Rückenwind und wird versuchen, uns das Leben schwerzumachen. Wir wollen auf der anderen Seite von Beginn an unser Spiel durchbringen, unsere Chancen suchen und auch nutzen“, sagt Horst Steffen, der im Pokalspiel dabei weiterhin auf einige Spieler verzichten muss. Neben den Langzeitverletzten Patryk Dragon und Sinan Tekerci werden auch Frank Lehmann und Laurin von Piechowski mit Fußverletzungen fehlen. Ob Valdrin Mustafa und Felix Müller, die am Wochenende in Stuttgart noch krankheitsbedingt ausgefallen waren, bereits im Pokalspiel wieder eingreifen können, ist noch fraglich und entscheidet sich kurzfristig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein