Erst hoch verloren, jetzt hoch gewonnen: Astoria gelingt Wiedergutmachung

23.02.2019, xklex, Fussball Regionalliga Suedwest , FC 08 Homburg - FC Astoria Walldorf emspor, v.l. Die Mannschaft des FC Astoria Walldorf (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Foto: Jan Huebner

Dem FC-Astoria Walldorf gelang am heutigen Spieltag beim VfR Aalen die Wiedergutmachung von letzter Woche, wo man zuhause gegen die TSG Balingen mit 0:4 verlor. Im heutigen Duell, bei dem der VfR eher favorisiert war, konnte man das Spiel mit 4:1 gewinnen.

Nach knapp einer halben Stunde ging Walldorf durch einen Foulelfmeter, der von Marcel Carl erzielt wurde, mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten vor Ende der regulären ersten Hälfte ging Astoria durch Jonas Weik mit 2:0 in Führung. Den Anschlusstreffer zum 1:2 konnte Abruscia für Aalen durch einen Foulelfmeter machen.

Erst hitzig wurde es ab der zweiten Hälfte. Keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff traf Carl mit seinem Doppelpack zum 3:1. Ab der 63. Minute spielte Walldorf nur noch zu zehnt. Rot kassierte Yörükoglu. Zwei Minuten später traf Abruscia vom Elfmeterpunkt aus die Latte und vergab somit eine große Chance zum 2:3. Kurz vor Abpfiff (90+2´) schoss De Sousa Oelsner den VfR vor 1.033 Zuschauern endgültig aus der Ostalb Arena. Endstand 4:1 für Astoria Walldorf.

Dieser Überraschungssieg bzw. Befreiungsschlag bringt Walldorf aus der Abstiegszone raus und belegt stand jetzt Platz 11. Der VfR Aalen rutscht auf Platz acht ab. Zum Rückrundenstart empfängt der VfR am nächsten Samstag Tabellenführer Mainz 05 II, Astoria spielt am gleichen Tag in Gießen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein