TSV Steinbach Haiger holt wieder nur Remis

Foto: © Regionalliga OnlinePortale Südwest

Auch gegen den KSV Hessen Kassel kommt der TSV Steinbach Haiger im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger nicht über ein Remis hinaus. Beim 2:2 gingen die Gäste durch Daniele Vesco früh in Führung. Dennis Chessa und ein Eigentor drehten das Spiel jedoch zu Gunsten der Mittelhessen. Der KSV glich allerdings in der zweiten Halbzeit durch Jascha Döringer aus. Somit trennten sich die beiden hessischen Teams auch im dritten Vergleich in Folge remis.

Obwohl der TSV Steinbach Haiger kurzfristig auf Enis Bytyqi verzichten musste, hatten die Hausherren die erste Chance der Begegnung. In der vierten Minute schickte Benjamin Kirchhoff den Stürmer David Nieland auf die Reise, doch der konnte den Gästekeeper nicht überwinden. Auf der Gegenseite führte die erste gefährliche Offensivaktion direkt zur Führung für den KSV Hessen Kassel. Frederic Brill flankte den Ball auf Daniele Vesco und der Torschütze aus dem Hinspiel traf auch diesmal gegen den TSV. Die Heimelf zeigte sich von diesem Rückstand jedoch nicht geschockt. In der 14. Minute traf Sasa Strujic nach einer Standardsituation zum Ausgleich, aber Schiedsrichter Niclas Zemke verweigerte dem Tor die Gültigkeit. Ob es Abseits, oder ein Foulspiel war, fragten sich die Zuschauer am Haarwasen auch noch Stunden nach dem Abpfiff. In Rücksprache mit dem Unparteiischen erfuhren wir jedoch, dass der Treffer wegen eines vermeintlichen Foulspiels nicht gewertet wurde. Die Nordhessen wählten eine harte Gangart, was zu etlichen Freistößen für den TSV führte und den Spielfluss der Begegnung immer wieder unterbrach. Zwischen der 25. und 31. Minute vergaben Christian März (25.), Henri Weigelt (29.) und Daniele Gabriele (31.) gleich drei gute Gelegenheiten. 120 Sekunden später brannte des dann auch im Strafraum der Hausherren lichterloh, doch die Aktion endete in einem Eckstoß, der jedoch nichts einbrachte. Ein weiterer ruhender Ball sorgte für die nächste Großchance der Damm-Elf, doch Hendrik Starostzik schob das Leder am Tor vorbei. In der 36. Minute traf der TSV Steinbach Haiger erneut und diesmal zählte das Tor auch. Jonas Singer hatte geflankt und Dennis Chessa grätschte den Ball am zweiten Pfosten über die Linie. Mit dem Ausgleich im Rücken, wollte die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour auch noch die Führung vor der Pause, was auch fünf Minuten später gelingen sollte. Dennis Chessa brauchte einen der unzähligen Freistöße in den Strafraum, wo Marcel Fischer das Spielgerät im Kopfball-Duell mit David Haider Kamm Al-Azzawe über die eigene Torlinie bugsierte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel merkte man dem Geläuf auch den Schneefall der letzten Stunde an. Die Teams taten sich mit zunehmender Spielzeit immer schwerer. Steinbach machte zwar Druck, doch Kassel prüfte Eike Bansen in der 50. Minute mit einem letztendlich ungefährlichen Fernschuss. Nach einer Stunde bot sich den Hausherren die große Möglichkeit zur Entscheidung, doch ein Freistoß aus 18 Metern landete in der Mauer. Im Gegenzug parierte Bansen einen strammen Schuss von Serkan Durna, doch Jascha Döringer gewann das Laufduell um den Abpraller und köpfte unter größtem Körpereinsatz zum 2:2 ein. Der TSV Steinbach Haiger reagierte jedoch erneut mit einigen guten Offensivaktionen, doch Sasa Strujic (63.), Dennis Chessa (65.) und Christian März (72.) brachten den Ball nicht im Tor unter. Der KSV Hessen schlug mit einer Großchance von Joker Jon Mogge zurück, doch Eike Bansen klärte im 1 gegen 1. Die nächsten Möglichkeiten hatte erneut die Alipour-Elf. Marcell Sobotta verfehlte das Tor in der 77. Minute. 60 Sekunden später lag der Ball zum vierten Mal an diesem Abend im Kasseler Tor, doch zum zweiten Mal hatte der Schiedsrichter etwas dagegen und verweigerte Daniele Gabriele den Führungstreffer. Beide Mannschaften drängten auch in der Schlussphase auf das entscheidende Tor, doch Daniele Vesco (81.) und Jon Mogge (90.) vergaben die besten Chancen für die Gäste, während Christian März in der 89. Minute die letzte große Möglichkeit der Hausherren knapp über den Winkel geschossen hatte. Am Ende blieb es beim 2:2, dem dritten Remis der beiden Teams in Serie.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein