Gießen scheidet im Hessenpokal aus, Erlenseer Traum geht weiter

Foto: © Sarkadi

Der FC Gießen verlor am heutigen Abend beim Hessenligisten 1. FC 06 Erlensee mit 0:3 und scheidet somit im Bitburger-Hessenpokal aus.

Die Gießener hatten erst in der Regionalliga Südwest die Kurve gekriegt: In den letzten fünf Partien konnte man drei Spiele gewinnen. Nun muss man die Pokal-Niederlage in Erlensee verkraften.

Die Hessenligamannschaft von Trainer Jochen Breideband gastiert nun im Hessenpokal-Achtelfinale beim Ligakonkurrenten SG Barockstadt-Fulda. Erst vergangene Woche duellierten sich beide Mannschaften, die in der Hessenliga um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest kämpfen. Der voraussichtliche Termin für das Achtelfinalspiel wäre der 26. Februar 2022. Die Mannschaft aus dem Main-Kinzig-Kreis hatte bereits im Landespokal die Sportfreunde Seligenstadt (3:2) und die SG Bad Soden (4:1) besiegen können. Nun konnte man einen Regionalligisten rausschmeißen. Das Achtelfinalspiel gegen den Ligakonkurrenten dürfte jedoch nicht einfacher werden.

Für den FC Gießen geht es am kommenden Samstag beim FK 03 Pirmasens weiter. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein