Flutlichtspiel in Walldorf: FC 08 Homburg zu Gast beim FC-Astoria Walldorf

24.10.2020, xklex, Fussball Regionalliga Suedwest, SV Elversberg - FC Astoria Walldorf emspor, v.l. Mannschaftskreis des FC Astoria Walldorf (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Das einzige Freitagsspiel um 19 Uhr ist ein Duell zweier Kontrahenten, welche unterschiedliche Zielsetzungen verfolgen.

Beide Mannschaften vereint jedoch, dass diese nicht wie erwünscht in das Fußballjahr 2022 gestartet sind, um weiterhin ihre Saisonziele vor Augen zu behalten. Mit einem Unentschieden begann das neue Kalenderjahr für die Heimmannschaft, als es gegen den FSV Frankfurt nur zu einem 0:0 auf fremden Geläuf reichte. Die Astoria aus Walldorf steht mit 27 Zählern nach 23 Spielen auf dem zwölften Rang. Derweilen positionieren sich die Mannen um FCA-Trainer Matthias Born am Ende der Heimtabelle (8 Punkte). Der Abstand zu einem sicheren Abstiegsplatz beträgt zurzeit lediglich vier Zähler, weshalb die Badener in akuter Abstiegsgefahr schweben.

Die Gäste aus Homburg mussten sich zu Beginn des Jahres ebenfalls mit einem Unentschieden begnügen (1:1 gegen Hessen Kassel), woraufhin sich der Anschluss an die oberen Tabellenplätze vergrößerte. Mit einem Auswärtserfolg würde der Tabellensechste aus dem Saarland die Punkte 37 bis 39 einfahren und somit an die Spitzenplätze heranzurücken. Nicht mit von der Partie wird FCA-Akteur Max Müller sein, der infolge einer Rot-Sperre noch zwei Spiele aussetzen muss.

FCH-Trainer Timo Wenzel äußert sich wie folgt über die Partie am Freitagabend: „Walldorf kann ein unangenehmer Gegner sein. Wir müssen einfach unsere Tugenden auf den Platz bringen und noch reifer spielen. Wir wollen Walldorf unseren Stempel aufdrücken und unter Flutlicht auf einem guten Platz die drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein