Kickers Offenbach: Verbot von Training, Spiel und Zusammenkünften für Lizenzspieler samt Trainerteam

Seit dem letzten Wochenende kämpft der OFC nun auch noch gegen eine massive Coronawelle, die die Lizenzspielermannschaft samt Staff in Beschlag genommen hat.

In Folge der entsprechenden Meldung an das Stadtgesundheitsamt Offenbach wurde Kickers Offenbach mit einer Anordnung belegt, die dem OFC bis zum 5. April ein komplettes Spiel-, Trainings- und Zusammenkunftsverbot auferlegt. Die Kickers haben den Erlass der Offenbacher Gesundheitsbehörde akzeptiert.

Auch die Regionalliga Südwest wurde fristgerecht über den entsprechenden Erlass informiert und ein daraus resultierender Antrag auf Spielverlegung gestellt.

Kickers Offenbach hat seinen Internisten und Mannschaftsarzt Dr. med. Thomas Heddäus zur fachlichen Begleitung in dieser Situation zu Rate gezogen und hofft nun auf die Möglichkeit des „Freitestens“ am Sonntag, den 3. April. Somit könnte der OFC am Mittwoch um 19 Uhr sein Heimspiel gegen die TSG Balingen wie geplant durchführen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein