Luftüberwachung beim Saar-Derby

Kein Scherz: Am Samstag wird die Polizei das brisante Duell zwischen Saarbrücken und Homburg aus der Luft beobachten. Allerdings nicht aus einem Helikopter, sondern erstmals mit Hilfe einer Drohne. Laut Polizeiangaben rechne man mit ungefähr 300 sogenannten Problemfans, darunter auch Anhänger aus Hoffenheim, die den FCH unterstützen wollen.

„Wir erwarten mehr Aggressivität – auch gegen Polizisten. Wir werden sehr präsent sein. Es wird eine niedrige Einschreitschwelle geben“, so Einsatzleiter Eric Schweizer. Helfen soll dabei ein kürzlich vorgestellter Quadrocopter, der vor allem vor und nach dem Spiel die Lage zwischen dem Völklinger Bahnhof und dem Hermann-Neuberger-Stadion überwachen soll.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein