SV 07 Elversberg: Dauerkarten-Verkauf für die Saison 2020/2021 beginnt

Im September soll die neue Saison 2020/2021 in der Regionalliga Südwest beginnen – und auch Fans sollen zu diesem Zeitpunkt wieder ins Stadion dürfen. Die Anzahl an zugelassenen Fans wird dabei aller Voraussicht nach begrenzt sein, mit der Dauerkarte können sich die SVE-Fans ihren Zutritt in die URSAPHARM-Arena aber im Vorfeld sichern. Der Vorverkauf eines begrenzten Ticket-Kontingents wird an diesem Montag, 13. Juli, beginnen und in zwei Phasen ablaufen.

Die erste VVK-Phase beginnt am 13. Juli um 10.00 Uhr und dauert zehn Tage, also bis Donnerstag, 23. Juli, an. Hier haben SVE-Mitglieder und Dauerkarten-Inhaber der vergangenen Saison 2019/2020 (zum Thema Rückvergütung der ausgefallenen Spiele: siehe weiter unten) Vorkaufsrecht. Technisch gesehen können in dieser Phase auch alle weiteren Fans ihre Dauerkarte für 2020/2021 vorab reservieren, die entsprechende Reservierung wird aber erst mit Beginn der zweiten VVK-Phase ab dem 23. Juli berücksichtigt und aktiviert, sofern das Kontingent in der ersten VVK-Phase nicht ausgeschöpft wurde. Mitglieder und Dauerkarten-Inhaber von 2019/2020 werden also zunächst bevorzugt behandelt. Für Donnerstag, 23. Juli, ist dann der Start des freien Dauerkarten-Verkaufs geplant. Dabei bleibt bei der neuen Dauerkarte der Preis pro Spiel im Vergleich zur Vorsaison gleich, die unterschiedlichen Kosten ergeben sich durch die unterschiedliche Anzahl an Heimspielen (21 in dieser Saison im Vergleich zu 17 Heimspielen in der letzten Saison). Der Kauf der Dauerkarte ist im Onlineshop oder im SVE-Fanshop in der Lindenstraße möglich. Ob für die Heimspiele generell auch Tagestickets im Vorverkauf oder am Spieltag angeboten werden können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Sobald die Saison in der Regionalliga Südwest startet, erfolgt die Umsetzung der Dauerkarten-Regelung natürlich auf Basis der dann geltenden Verfügungslage sowie den Hygiene- und Schutzvorschriften. Dauerkarten-Besitzer haben dann einen Anspruch auf den Zutritt in den ausgewählten Block in der URSASPHARM-Arena, jedoch je nach Verfügungslage nicht auf ihren konkreten Sitzplatz (auch wenn dieser auf der Karte aufgedruckt ist). Sollte der Stehplatz-Block C2 während der kommenden Saison baulich verändert werden und vorübergehend nicht nutzbar sein, haben Dauerkarten-Inhaber dieses Blocks während dieser Zeit Zugang zum Block C1. Die Zuweisung auf die genauen Plätze im Stadion erfolgt an den Spieltagen durch den Verein bzw. das Ordnungspersonal und dient der Einhaltung der Schutzmaßnahmen und des Abstandes zwischen den Fans. Sollte sich das Infektionsgeschehen bis September dahingehend ändern, dass die Spiele nur unter Ausschluss der Zuschauer ausgetragen werden können, wird den Dauerkarten-Inhabern der bereits gezahlte Betrag wieder rückerstattet.

Regelung für Dauerkarten-Besitzer der vergangenen Saison 2019/2020

Durch den Saison-Abbruch 2019/2020 haben die Dauerkarten-Besitzer der vergangenen Saison einige bereits bezahlte Heimspiele „offen“. Eine Regelung zur Rückvergütung wurde nun final getroffen und beinhaltet verschiedene Optionen: Dauerkarten-Inhaber der vergangenen Saison können sich die sechs offenen Spiele in einen Gutschein umwandeln lassen, die Höhe entspricht dem umgerechneten Preis für die sechs Spiele. Der Gutschein kann entweder direkt beim Erwerb einer neuen Dauerkarte für 2020/2021 verrechnet werden oder auch bei allen weiteren Fanshop-Produkten eingelöst werden. Sollte kein Gutschein erwünscht sein, kann der Dauerkarten-Inhaber auch eine Rückzahlung des Betrages anfordern. Dauerkarten-Inhaber der vergangenen Saison haben darüber hinaus die Möglichkeit, die verbliebenen sechs Heimspiele der SV Elversberg zu schenken. Als Dankeschön erhalten sie dafür ein SVE-Trikot der Saison 2019/2020 als Geschenk.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein