TuS Rot-Weiß Koblenz unterliegt dem TSV Steinbach Haiger knapp

Der TSV Steinbach Haiger gewinnt das Heimspiel gegen den TuS Rot-Weiß Koblenz knapp mit 2:1 (1:0). Sascha Marquet und Dino Bisanovic treffen für den Tabellen-Zweiten, der mit 30 Punkten in die kurze Winterpause geht. Das nächste Spiel für die Alipour-Elf findet am 9. Januar 2021 beim FC Gießen statt. Ahmet Sagat konnte nur noch für die Gäste vom Deutschen-Eck verkürzen. Die Rot-Weißen bleiben auch weiterhin auf dem 16. Rang und müssen am Dienstag zum letzten Spiel des Jahres beim TSV Schott Mainz antreten.
Die erste Hälfte
Der TSV Steinbach Haiger hatte die ersten beiden Torschüsse der Begegnung, doch sowohl ein Freistoß von Sasa Strujic in der siebten Minute, als auch ein weiterer Standard von Enis Bytyqi nur 180 Sekunden später, fanden nicht den Weg ins Tor. Nino Miotke vergab nach elf Minute eine Großchance der Koblenzer, nachdem der Ball glücklich vor die Füße des gelernten Verteidigers gesprungen war. Tim Paterok war nach einer Viertelstunde gegen Marko Stojanovic zur Stelle, bevor Serhat Ilhan auf der Gegenseite knapp das lange Eck verfehlte. In der 24. Minute wurde Christian März im Strafraum gefoult und Sascha Marquet verwandelte den fälligen Strafstoß zur Steinbacher Führung. German Kurbashyan nach einem schnellen Konter und Justin Klein per Freistoß, vergaben zwei Gelegenheiten zum Ausgleich für die Rot-Weißen.
Die zweite Hälfte
Nach der Pause neutralisierten die beiden Mannschaften sich weitestgehend. Erst in der 59. Minute kamen die Hausherren wieder zu einem Abschluss, den dann auch prompt Dino Bisanovic per Direktabnahme zum 2:0 in kurze Eck schoss. Vier Minuten später hielt Baboucarr Gaye sein Team im Spiel. Nach genialem Steckpass von Christian März, tauchte Sascha Marquet frei vor dem Torwart auf, doch dieser behielt die Oberhand mit einem glänzenden Reflex. Ein verunglückter Rückpass der Steinbacher half der Backhaus-Elf dann zurück in die Partie. Ahmet Sagat schnappte sich den Ball und schob diesen an Tim Paterok vorbei zum Anschlusstreffer. Der TuS Rot-Weiß Koblenz hatte in der Folge mehr vom Spiel, ohne sich dabei noch eine zwingende Chance auf den Ausgleich zu erspielen, während der TSV Steinbach Haiger gleich bei mehreren Kontern den entscheidenden Pass nicht an den Mitspieler brachte. Nach 95 Minuten konnten die Hausherren dann nicht nur den ersten Heimdreier seit dem 3. Oktober 2020 einfahren, sondern auch Pflichtspiel-Comeback von Manuel Hoffmann nach neun Monaten Verletzungspause feiern.
Die Statistik
TSV Steinbach Haiger – TuS Rot-Weiß Koblenz 2:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 (24. FE) Sascha Marquet, 2:0 (59.) Dino Bisanovic, 2:1 (71.) Ahmet Sagat.
TSV Steinbach Haiger: Paterok – Heinze, Kirchhoff, Hanke, Strujic – Bisanovic (82. Bender), Eismann – Ilhan (56. Lahn), März, Marquet – Bytyqi (87. Hoffmann).
TuS Rot-Weiß Koblenz: Gaye – Kurbashyan (46. Mustafa), Schell, Miotke, Koljic, Göckcan (46. Pommer) – Weidenbach, Beckenbauer (61. Fouley) – Klein, Stojanovic – Sagat.

Schiedsrichter: Marius Ulbrich (Büdingen) – Zuschauer nicht zugelassen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein