Spielbericht: Offenbach gewinnt das Topspiel gegen Elversberg

Foto: © Sarkadi

Im Spitzenspiel der Regionalliga Südwest empfing der OFC am Sonntagnachmittag das Verfolgerteam aus Elversberg im Stadion am Bieberer Berg.

Nach dem Rückrundenauftaktsieg in Homburg gingen die Kickers vor der Kulisse von 5.173 Zuschauern als aktueller Tabellenführer in das mit Spannung erwartete Heimspiel. OFC-Cheftainer Sreto Ristic, der mit Florent Bojaj für Mathias Fetsch die einzige Veränderung in der Startaufstellung vornahm, sah ein von Beginn an intensiv geführtes Spiel beider Mannschaften.

Der OFC mit der ersten Torannäherung nach Freistoß von Rafael Garcia, dessen Flanke Dejan Bozic per Fallrückzieher nicht kontrolliert verwerten konnte (4.). Kurz darauf war es erneut Bosic, sein Schuss aus zentraler Position flog knapp am rechten Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite hatte Elversberg eine erste Chance nach einem Freistoß, Kickerskapitän Stephan Flauder musste jedoch nicht eingreifen.

Die Gäste machten es im zweiten Versuch besser – ein schneller Konter über die rechte Seite überraschte die Innenverteidigung, Luca Schnellbacher vollendete per sehenswertem Seilfallzieher unhaltbar zur Führung für Elversberg (21.).

Die Kickers suchten nach einer schnellen Antwort, wären aber beinahe erneut überrascht worden – nach einem geblockten Schussversuch zimmerte Schnellbacher den Nachschuss weit über das OFC-Tor. Die Kickers im Anschluss mit Spielverlagerungen über die Außen. Garcia im Zusammenspiel mit Ronny Marcos und Hereingabe auf Bozic, der im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Schiedsrichter Steffen entschied sofort auf Strafstoß, Tunay Deniz verwandelte platziert und sicher vom Punkt zum 1:1 Ausgleich (32.).

Beide Teams kamen ohne Veränderungen aus der Kabine. Die Defensivreihen agierten konzentriert, das intensive Spiel von verbissenen Zweikämpfen auf beiden Seiten geprägt. So dauerte es bis zur 74. Minute, bis die OFC-Fans erneut jubeln durften. Nach Eckstoß von Deniz verlängerte Bojaj den Ball ins lange Eck, die Kickers hatten das Spiel gedreht. Wenige Minuten später die Chance für den OFC, auf 3:1 zu erhöhen.

Eine Kopfballvorlage von Bozic auf Sebastian Zieleniecki am langen Pfosten, doch der Offenbacher Verteidiger traf nur die Unterkante der Latte, von wo der Ball ins Feld zurücksprang (78.). Elversberg versuchte es mit schnellen Kontern, der OFC übernahm nun zunehmend die Spielkontrolle.

Denis Huseinbasic lief nach Zuspiel in die Spitze auf das Elversberger Tor zu, wurde im letzten Moment entscheidend gestört und verzog beim Abschluss (80.).

Die Entscheidung im Spiel dann erneut nach einem Standard für Offenbach. Wieder brachte Deniz einen Eckball gefährlich vor das Gästetor, diesmal lief der kurz zuvor eingewechselte Mathias Fetsch dem Ball entgegen und köpfte zum 3:1 in die Maschen (83.). Beim OFC kamen danach Elsamed Ramaj und Osarenren Okungbowa für Garcia und Deniz in die Partie, die Kickers brachten den Sieg sicher über die Zeit.

Kickers Offenbach schlägt in einem umkämpften Spiel die SV Elversberg verdient mit 3:1 und baut den Vorsprung auf die Saarländer auf acht Punkte aus.

Der OFC, der am kommenden Spieltag aussetzt, reist zum nächsten Topsspiel nach Ulm. Anpfiff der Partie gegen das Team des SSV Ulm 1846 Fußball im Donaustadion ist am 18. Dezember um 14:00 Uhr.

Tore:

  • 0:1 Schnellbacher (21.)
  • 1:1 Deniz (FE 32.)
  • 2:1 Bojaj (74.)
  • 3:1 Fetsch (83.)

Verwarnungen OFC:

  • gelbe Karte – Bozic, Huseinbasic

Verwarnungen SV Elversberg:

  • gelbe Karte – Feil, Menke, Mustafa

Zuschauer: 

  • 5.173

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein