Ein weiterer großer Name für Eintracht Trier

Eintracht-Trier wird erneut auf dem Transfermarkt tätig. Mittelfeldakteur Ersin Zehir wechselt an die Mosel. Der Mittelfeldspieler unterschreibt einen Vertrag bis zum 30.06.2023 und erhält die Rückennummer 21.

„Ich hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen, deshalb freue ich mich sehr in Trier
sein zu dürfen. Mein Ziel ist es durch meine Erfahrung in den höheren Ligen und dem
Ausland mitzuhelfen, gemeinsam mit der Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen. Ich
freue mich schon auf das erste Spiel vor unseren Fans“, so Zehir zu seinem Wechsel in die
älteste Stadt Deutschlands.

In jungen Jahren durchlief Zehir die Jugendabteilung vom VfB Lübeck und dem FC St. Pauli.
Dabei spielte der 1,83 Meter große Norddeutsche in der Junioren-Bundesliga und dem
Junioren DFB-Pokal. Im Herrenbereich lief der 25-jährige insgesamt 21-mal in der 2.
Bundesliga und 41-mal in der Regionalliga Nord für den FC St. Pauli auf. Zur Saison 2020/21 ging es dann für Ersin per Leihe zurück zu seinem ehemaligen Jugendverein VfB Lübeck. Dortabsolvierte er 30 Partien in der 3. Liga. Nach seiner Leihe zum VfB Lübeck wechselte er schließlich in die erste türkische Liga zu Antalyaspor. Dort gelang ihm jedoch nicht der Durchbruch. Ehe Ersin Zehir schließlich zur Eintracht wechselte lief er unter anderem noch für den niederländischen Verein FC Dordrecht und den türkischen Zweitligisten Tuzlaspor auf.

„Ersin ist ein absoluter Teamplayer mit einer Top-Einstellung. Mit seinen fußballerischen
Qualitäten und Erfahrungen wird er uns helfen, unsere Ziele zu erreichen“, freut sich
Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar über den Neuzugang.

Sein Vertrag läuft zunächst bis zum Saisonende.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein