20 Aug 2021 - 19:00 | SIBRE-Sportzentrum Haarwasen | Zuschauer: 814 Regionalliga Südwest 2021/2022 | Spieltag 2
    | Halbzeit: 0-0
    Endstand
    Spiel Zusammenfassung

    Vor 814 Zuschauern kommt der TSV Steinbach Haiger nicht über ein 0:0 gegen den FC Astoria Walldorf hinaus. Im ersten Regionalliga-Heimspiel der Saison 2021/22 hatten beide Teams einige Großchancen, aber am Ende fand der Ball aus unterschiedlichsten Gründen nicht den Weg ins Tor.

    Die umstrittenste Szene des Abends fand dabei in der 66. Minute statt. David Nieland hatte nach einer Ecke aus vier Metern abgezogen und ein Akteur der Walldorfer klärte den Ball eindeutig mit dem Arm auf der Torlinie. Aber anstelle die Aktion mit Strafstoß und Platzverweis zu ahnden, ließen Schiedsrichter Giuseppe Geraci und seine Assistenten die Aktion ungeahndet.

    In der elften Minute scheiterten Henri Weigelt und Paul Stock mit der ersten Doppelchance der Hausherren. David Nieland tauchte in der 20. Minute frei vor dem Walldorfer Keeper auf, dieser reagierte jedoch glänzend im 1 gegen 1. Der FC Astoria kam in der 27. Minute zum ersten eigenen gefährlichen Torschuss, doch Jonas Weik verzog aus spitzem Winkel. Die Gäste blieben vor allen bei Kontern dynamisch, jedoch am Ende ungefährlich. Paul Stock hatte noch vor der Pause die Führung auf dem Kopf, doch der Steinbacher scheiterte nach einer Ecke am Torwart, der genau richtig Stand.

    Nach dem Seitenwechsel hatten dann auch die Mannen von Trainer Matthias Born zwei Großchancen. Aus einer eigentlich unscheinbaren Situation machte Kapitän Nico Hillenbrand einen krachenden Lattenschuss, der jedoch vor die Torlinie prallte (51.). 180 Sekunden später verfehlte Roman Hauk das verwaiste Tor nach einer Ecke. Der TSV Steinbach Haiger fing sich im Anschluss wieder. Der eingewechselte Serhat Ilhan hatte nun gleich drei Gelegenheiten. Zuerst verzog der Außenbahnspieler einen Dropkick. Anschließend riss Paul Lawall den Arm bei einem Schuss aus spitzem Winkel gerade noch hoch und dann köpfte Ilhan noch eine Flanke von Sasa Strujic vorbei. Zur vermeintlich spielentscheidenden Szene avancierte allerdings ein Eckball in der 66. Minute. Henri Weigelt hatte den Ball per Kopf auf David Nieland verlängert. Der Stürmer kam aus vier Metern zum Abschluss, doch ein Walldorfer-Akteur klärte die Aktion eindeutig regelwidrig mit dem Arm auf der Torlinie. Schiedsrichter Giuseppe Geraci übersah die Situation jedoch in seinem ersten Regionalliga-Spiel und auch von seinem Assistenten an der Seitenlinie kam kein Signal. Somit ging es mit 0:0 und elf Gästespielern weiter. Beim TSV Steinbach Haiger stellte man anschließend die Frage, wie die Partie wohl bei korrekter Bewertung der Szene weitergelaufen wäre. So zielte Dennis Chessa 60 Sekunden später bei einem Freistoß zu hoch. In der 83. Minute hatte der FCA seine dritte ganz große Chance des Tages, doch Jean Patrice Kabuya lupfte den Ball deutlich neben das leere Gehäuse. Die letzte Möglichkeit der Partie hatte David Nieland, doch sein Abschluss ging über das Tor, somit blieb es bei einem torlosen Remis, dass eigentlich einige Treffer auf beiden Seiten verdient hatte.

    Pressemitteilung TSV Steinbach Haiger

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein