FC Gießen: Kara geht, Hodja kommt

06.03.2020, xjhx, Fussball Regionalliga Suedwest, FSV Frankfurt - FC Giessen emspor, v.l. Spieler des FC Giessen jubeln / jubelt nach Spielende / celebrate at the end of the match. bedankt / bedanken sich bei den Fans (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Der FC Gießen verabschiedet Cem Kara und freut sich über die Verpflichtung vom ehemaligen Offenbacher Dren Hodja.

Offensivspieler Cem Kara verlässt den FC Gießen und wechselt zum ältesten Fußballclubs aus Hessen: den FC Hanau 93. Der 25-Jährige, der in Hanau einen Dreijahresvertrag unterzeichnet hat, wechselt allerdings auch nicht nur wegen des Sports, sondern auch beruflich. So wird er als Qualitätsmanager im Gebäudereinigungs-Unternehmen des Hanauer Sponsors Giovanni Fallacara tätig sein.

Allerdings darf sich Gießen auf Neuverpflichtung Dren Hodja freuen. Der gebürtige Offenbacher wechselt vom FC Bayern Alzenau ins Gießener Waldstadion. Zuvor spielte er unter anderem für den VfR Aalen und dem FC Schalke 04 II.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein