Kickers Offenbach am Freitag auswärts beim SSV Ulm 1846

09.10.2020, xpsx, Fussball Regionalliga Suedwest, Kickers Offenbach - FC Bayern Alzenau v.l. Mathias Fetsch (Offenbacher Kickers) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) emspor Foto: Patrick Scheiber/Jan Huebner

Am neunten Spieltag der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher Kickers am Freitagabend beim SSV Ulm 1846 Fußball an. Spielbeginn im Donaustadion ist um 19 Uhr.

Nach dem klaren 3:0-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den FC Bayern Alzenau am vergangenen Freitag sind die Kickers mit 15 Punkten aus sieben Begegnungen Tabellenvierter. Mit nur drei Gegentreffern stellt der OFC unverändert die beste Abwehr der Regionalliga Südwest und ist zudem neben dem SC Freiburg ll das einzige noch ungeschlagene Team.

Der gastgebende SSV Ulm 1846 Fußball konnte in seinen bisherigen acht Punktspielen zwölf Zähler sammeln und steht mit dieser Bilanz auf dem achten Tabellenplatz. Zuletzt unterlag die Mannschaft von Trainer Holger Bachthaler mit 3:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Am ersten Spieltag der vergangenen Saison konnten sich die Kickers vor heimischem Publikum mit 2:0 gegen Ulm durchsetzen. Zum Auftakt der Rückrunde musste sich der OFC dann jedoch vor 1.888 Zuschauern im Donaustadion mit 0:1 geschlagen geben.

Serkan Firat: 

  • In Ulm habe ich sportlich noch nie etwas holen können, somit wird es also Zeit, von dort diesmal Punkte mitzubringen.
  • Uns erwartet dort ein richtig starkes Team, das ja auch von vielen Trainern als Aufstiegsfavorit gehandelt wurde. Wir wollen uns dort teuer verkaufen.

Angelo Barletta (OFC-Cheftrainer): 

  • Der SSV Ulm ist ein eingespieltes, nochmals verstärktes und darüber hinaus sehr heimstarkes Team, das zuletzt verloren hat. Entsprechend werden sie sich in ihrem Heimspiel gegen uns wieder richtig reinhängen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein