TSV Steinbach Haiger: Erster Saisonsieg

30.07.2016, xovx, Fussball Testspiel, TSV Steinbach - Eintracht Frankfurt emspor emonline, Das Stadion am Sibre-Sportzentrum Haarwasen, Heimat des TSV Steinbach.

Dem TSV Steinbach Haiger ist der erste Saisonsieg in der Fußball-Regionalliga Südwest gelungen. Beim 3:2-Erfolg gegen den TSV Schott Mainz führte das Team von Trainer Adrian Alipour bereits nach 19 Minuten mit 3:0. Doch trotz bester Chancen drohte die Partie vor 707 Zuschauern sogar noch zu Gunsten der Gäste zu kippen. Am Ende blieb es jedoch beim 3:2-Arbeitssieg der Hausherren – Dem ersten am vierten Spieltag!

Der TSV Steinbach Haiger kam erneut mit großem Elan aus der Kabine. Die Alipour-Elf setzte den Gegner direkt unter Druck und hätte sich beinahe durch Daniele Gabriele nach 240 Sekunden belohnt. Doch die Zuschauer im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger mussten trotz der vergebenen Chance nicht lange warten. David Nieland (7.) und Daniele Gabriele (10.) nutzten den freien Raum im Strafraum zur frühen 2:0-Führung. In der 17. Minute kamen die Gäste zur ersten eigenen Großchance, doch Eike Bansen parierte glänzend gegen Jost Mairose. Schott-Trainer Sascha Meeth wollte in dieser Szene einen Strafstoß gesehen haben, der jedoch nicht gegeben wurde. Vielmehr spielte ein Mainzer im Gegenzug einen zu kurzen Rückpass und David Nieland lupfte zum 3:0 über den Torwart. Dennis Chessa (22.) und Christian März (28.) hatten die nächsten guten Möglichkeiten für die Steinbacher, die zu diesem Zeitpunkt vollkommen verdient in Führung lagen. Doch erneut führte ein Fehler der Hausherren zu einem Gegentor. Wie in Kassel und bei der Mainzer U23, schenkte die Alipour-Elf in einer eigentlich harmlosen Situation den Ball her und Etienne Portmann schob zum 1:3 aus heiterem Himmel ein. Nachdem dem TSV Steinbach Haiger wenig später beinahe noch ein Eigentor unterlaufen war und sowohl Sebastian Schmitt (41.), als auch Etienne Portmann (45.+1) Halbchancen nicht im Gehäuse unterbringen konnten, ging es mit 3:1 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel setzten sich die letzten guten zehn Minuten der Meeth-Elf nahtlos fort. Jost Mairose scheiterte allerdings binnen 60 Sekunden gleich zwei Mal an Eike Bansen. Steinbach konnte das Spiel anschließend jedoch wieder ausgeglichener gestalten und hatte in der 55. Minute durch David Nieland aus kürzester Distanz das vierte Tor auf dem Fuß. Es folgte eine weitere Riesenchancen von Daniele Gabriele, doch der TSV-Stürmer beförderte den Ball im Zweikampf nach einer Ecke, über das leere Tor. Nach einer Stunde lag der Ball dann im Tor der Gäste, doch ein Foul am Keeper verhinderte die Anerkennung des Treffers. Auf der Gegenseite fand ein langer Ball Jost Mairose, der auf Etienne Portmann ablegte und der Joker verkürzte auf 2:3. Die Mittelhessen schlugen jedoch gleich mit drei guten Szenen zurück. Dennis Chessa (69.) brachte den Ball am langen Pfosten nicht mehr in Richtung Tor, Christian März zielte in der 76. Minute zwar genau, aber schoss dabei zu locker. 60 Sekunden später bediente Tino Bradara erneut Dennis Chessa, doch dem rutschte der Ball fünf Meter vor am Tor über den Fuß und so war der Deckel immer noch nicht auf der Partie. Beide Mannschaften sollten in der spannenden Schlussphase weitere Großchancen haben, ein Treffer gelang dabei aber weder Jost Mairose (83.), Birkan Celik (87.), noch Paul Stock in der 89. Minute. Nach mehr als vier Minuten Nachspielzeit stand dann der erste Saisonsieg des TSV Steinbach Haiger endgültig fest.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein