Rückblick 8. Spieltag:

20.09.2020, xfrx, Fussball Regionalliga Nordost, SV Babelsberg 03 - FC Energie Cottbus emspor, v.l. Felix Bruegmann (FC Energie Cottbus) Tor zum 0:1 (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

2:1 gegen Kassel: SSV Ulm übernimmt Platz eins

Die Regionalliga Südwest hat einen neuen Spitzenreiter. Der frühere Bundesligist SSV Ulm 1846 Fußball hat am achten Spieltag den Patzer der U23 des 1. FSV Mainz 05 (0:5 bei der SV Elversberg) genutzt und Platz eins übernommen. Gegen den KSV Hessen Kassel setzte sich die Mannschaft von Spatzen-Trainer Thomas Wörle vor 2561 Zuschauer*innen 2:1 (0:0) durch und schraubte mit dem fünften Sieg in Folge das Punktekonto auf 17 Zähler.

Die Tore für die Hausherren steuerten Nicolas Jann (50.) und Nicolas Wähling (75.) bei. Serkan Durna (77.) markierte für die Gäste aus Kassel zwar den Anschlusstreffer, konnte die Niederlage seiner Mannschaft aber nicht mehr abwenden.

Dreimal Schnellbacher: Elversberg holt auf

Vizemeister und Titelfavorit SV 07 Elversberg macht in der Regionalliga Südwest weiter Boden gut. Mit einem 5:0 (2:0) im Topspiel des 8. Spieltages stürzten die Saarländer den bisherigen Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 von der Spitze und verbesserten sich selbst auf Rang fünf. Nachdem die SVE mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet war, sprangen aus den zurückliegenden fünf Partien 13 von 15 möglichen Punkten heraus.

Vor 1192 Zuschauer*innen im Waldstadion an der Kaiserlinde hatte Angreifer Luca Schnellbacher (28./81./86.) mit drei Treffern entscheidenden Anteil am deutlichen SVE-Heimsieg. Die beiden weiteren Tore gingen auf das Konto des eingewechselten Valdrin Mustafa (45./47.). Die Mainzer gingen zum dritten Mal in den vergangenen vier Begegnungen leer aus.

Steinbach feiert fünften Sieg in Folge

Neuer Zweiter ist der TSV Steinbach Haiger, der nach dem 1:0 (1:0) gegen den VfR Aalen 17 Punkte auf dem Konto hat. Jonas Singer (7.) traf schon in der Anfangsphase zum fünften Sieg hintereinander. Der VfR musste vier Tage nach dem zweiten Saisonsieg (1:0 gegen den FC Gießen) wieder einen Rückschlag hinnehmen und bleibt durch die fünfte Saisonniederlage mit Rang 17 in der Gefahrenzone.

Erneuter Dreier für Bahlinger SC

Weiter für Furore sorgt der Bahlinger SC, der nach dem 1:0 (1:0) beim VfB Stuttgart II auf den dritten Platz geklettert ist. Im Vergleich zu Spitzenreiter Ulm hat der BSC nur einen Punkt Rückstand und zudem eine Partie weniger ausgetragen als der zweitplatzierte TSV Steinbach Haiger, weshalb theoretisch der Sprung auf Platz zwei möglich wäre. Amir Falahen (44., Foulelfmeter) war für den einzigen Treffer der Begegnung verantwortlich.

FC Homburg mit Arbeitssieg gegen den TSV Schott Mainz

Der schlechte Saisonstart des FC 08 Homburg gerät mehr und mehr in Vergessenheit. Das 1:0 (0:0) gegen den TSV Schott Mainz war für das Team von FCH-Trainer Timo Wenzel der dritte Dreier hintereinander. Philipp Schuck (77.) ließ die Saarländer mit einem Solo und anschließendem Abschluss jubeln. Die Mainzer bleiben nach der fünften Niederlage in Serie am Tabellenende.

Hoffe Zwo“ beendet Negativserie

Die Bundesligareserve der TSG Hoffenheim, die zuletzt dreimal in Folge leer ausgegangen war, stoppte ihre Negativserie mit dem 2:0 (2:0) beim FC Rot-Weiss Koblenz. Beide Tore für die Kraichgauer gingen auf das Konto von Sturmroutinier Nick Proschwitz (21./34., Foulelfmeter). Der 34 Jahre alte Angreifer führt mit jetzt acht Saisontreffern die Torjägerliste in der Südwest-Staffel an.

Punkteteilung in Frankfurt

Keinen Sieger gab es beim 2:2 (1:1) zwischen dem FSV Frankfurt und dem FK Pirmasens. Kurios: Beiden Teams unterliefen Eigentore. Zunächst traf der Frankfurter Robin Williams (35.) zum 0:1 ins eigene Netz. Arif Güclü (40.) glich für den FSV aus, ehe FKP-Innenverteidiger Kevin Frisorger (79.) unfreiwillig für die Frankfurter Führung sorgte. Der erst kurz zuvor eingewechselte Kevin Klein (89.) sicherte Pirmasens aber noch das Remis. Kurz vor dem Abpfiff handelte sich FSV-Torschütze Arif Güclü wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte ein (90.).

4:1 in Großaspach! TSG Balingen sorgt für Überraschung

Die TSG Balingen sorgte in der Partie bei der SG Sonnenhof Großaspach für eine Überraschung. Das Team von TSG-Trainer Martin Braun feierte einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg (1:0). Für die Gäste trugen sich Tobias Dierberger (13.), Nicolas Jüllich (53. Eigentor), Kaan Akkaya (66., Foulelfmeter) und Jan Ferdinand (76.) in die Torschützenliste ein. Den einzigen Treffer der SG Sonnenhof markierte David Tomic (48.) kurz nach der Pause zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Durch den zweiten Saisonsieg verschaffte sich die TSG Balingen im Kampf um den Klassenverbleib ein wenig Luft. Großaspach musste die dritte Niederlage in der laufenden Spielzeit hinnehmen und verpasste damit den Sprung auf Rang drei.

OFC-Torjäger Bozic trifft per Fallrückzieher

Dem Spitzenreiter SSV Ulm auf den Fersen bleibt Kickers Offenbach. Die Mannschaft von Kickers-Trainer Sreto Ristic gewann gegen den FC-Astoria Walldorf vor 4367 Besucher*innen am Bieberer Berg 2:0 (1:0). Bereits im ersten Durchgang hatte Dejan Bozic (35.) mit einem sehenswerten Fallrückzieher seine Mannschaft in Führung gebracht. Der 28 Jahre alte Mittelstürmer, der im Sommer vom Drittligisten SV Meppen nach Offenbach gewechselt war, erzielte damit bereits sein fünftes Tor im sechsten Spiel. Nur Nick Proschwitz von der U23 der TSG Hoffenheim (acht Tore) hat in der Südwest-Staffel noch häufiger getroffen.

In der zweiten Halbzeit brachte Rafael Garcia (57.) mit seinem Tor den vierten Saisonsieg der Offenbacher unter Dach und Fach. Daran konnte auch die Gelb-Rote Karte für OFC-Mittelfeldspieler Maik Vetter wegen wiederholten Foulspiels (79.) nichts mehr ändern.

8. Spieltag:

FC 08 Homburg TSV Schott Mainz

1:0

FSV Frankfurt FK Pirmasens

2:2

TSV Steinbach Haiger VfR Aalen

1:0

FC Rot-Weiss Koblenz TSG Hoffenheim II

0:2

SV 07 Elversberg 1. FSV Mainz 05 II

5:0

VfB Stuttgart II Bahlinger SC

0:1

SG Sonnenhof Großaspach TSG Balingen

1:4

SSV Ulm 1846 Fußball KSV Hessen Kassel

2:1

Kickers Offenbach FC-Astoria Walldorf

2:0

FC Gießen SPIELFREI

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein