Vorschau: Sonnenhof gastiert beim KSV Hessen Kassel

Foto: © KSV Hessen Kassel

Die SG Sonnenhof Großaspach trifft heute auf den KSV Hessen Kassel. Anpfiff der Partie im Auestadion in Kassel ist um 14.00 Uhr.

Nach einer weiteren Spielverlegung am vergangenen Dienstag – bedingt durch die
Unbespielbarkeit des Platzes beim SSV Ulm 1846 Fußball – nutzten Cheftrainer Steffen Weiß und sein Team die aktuelle Woche für die Rückkehr zum gewohnten Trainingsrhythmus: „Ich glaube, es hat uns wirklich gut getan, dass wir in dieser Woche mal wieder in unseren regulären Trainingsbetrieb- und Rhythmus zurückkehren konnten. Wir hatten ja noch den einen oder anderen Spieler in unseren Reihen, der nach den letzten Wochen logischerweise noch nicht wieder im Vollbesitz seiner Kräfte war. Das sieht jetzt natürlich deutlich besser aus und macht uns Mut für die bevorstehenden Wochen, die es mit der Vielzahl an noch zu absolvierenden Spielen bis Weihnachten wirklich in sich haben. Wir werden uns aber optimal darauf vorbereiten, gut gerüstet in diese Phase gehen und wollen am Samstag in Kassel unsere Leistung aus dem Hinspiel bestätigen. Es wird eine schwierige Aufgabe, die uns alles abverlangt. Nichtsdestotrotz haben wir bereits bewiesen, was wir können und wollen das nun auch am Samstag wieder abrufen.

Verzichten muss Cheftrainer Steffen Weiß in Kassel definitiv auf Fabian Messina (Gelbsperre). Fraglich sind weiterhin Joel Gerezgiher und Nicolas Jüllich (beide angeschlagen).

Der KSV Hessen Kassel belegt nach bislang 19 absolvierten Partien und 23 Punkten aktuell den elften Tabellenplatz in der Regionalliga Südwest. Insgesamt trafen der Dorfklub und der KSV bislang in 13 Pflichtspielen aufeinander. Der direkte Vergleich geht dabei an die Aspacher, die sieben Partien zu ihren Gunsten entschieden. Fünfmal verließen die Kasseler als Sieger den Platz, eine weitere Begegnung endete unentschieden. Unvergessen dabei der 6:1-Heimsieg der SG am 12. November 2011, als sich die Rot-Schwarzen durch den Kantersieg auf den 2. Tabellenplatz der damaligen Regionalliga Süd vorschoben, bei dem es am Ende der Saison auch bleiben sollte.

Für den Zutritt gilt weiterhin die 3G“-Regel, der Nachweis ist am Einlass zu erbringen. Auf dem gesamten Stadiongelände gilt weiterhin die Maskenpflicht (medizinische oder FFP2-Maske). Am eigenen Platz muss die Maske während der gesamten Dauer des Stadionbesuchs ebenfalls getragen werden.

Für alle Fans, die heute nicht mit nach Kassel reisen können, übertragt der KSV die
Partie im kommentierten Live-Stream unter https://www.sporttotal.tv/ma84f43db1. Tickets in Form von Login-Codes sind über den angegebenen Link zum Preis von EUR 3,99,- erhältlich. Außerdem bietet die SG wieder einen Live-Ticker über die vereinseigenen Social Mediakanäle an.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein