DER OFC TRAUERT UM WOLFGANG „BÖTTI“ BÖTTGE

16.11.2019, xjhx, Fussball Hessenpokal 1/8 Finale, Bayern Alzenau - Kickers Offenbach emspor, v.l. Wolfgang Boettge (Zeugwart Platzwart Offenbacher Kickers) jubeln / jubelt nach Spielende. (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Die Offenbacher Kickers trauern um Wolfgang Böttge, der nach langer Krankheit in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Alter von 68 Jahren verstorben ist. „Bötti“ kam im Jahr 2005 zunächst als Hausmeister zum OFC. Schon kurz darauf avancierte er als Platzwart zum „Rasen-Gott“. Unvergessen wird sein lauthals ausgerufener Ausspruch bleiben: „Runner vom Platz, der Rasen ist heilig!

Wolfgang Böttge war Kickers durch und durch. Zunächst als Fan aus dem hessischen Spessart kommend, dann als Hausmeister und Platzwart, in den letzten beiden Jahren als Zeugwart der Offenbacher Kickers.

Anfang 2019 wurde bei „BöttiKrebs diagnostiziert. Als Kickers-Recke kämpfte er bis zu seinem letzten Atemzug. Bötti ist nun erlöst.

Die Offenbacher Kickers trauern um Wolfgang Böttge. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Lieben und allen trauernden Fans. Für kommenden Montag werden wir „Bötti“ im Rahmen des offiziellen Trainingsauftakts mit einer Gedenkminute ehren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein