Nächstes Team von Covid-19 betroffen – Spielbetrieb steht auf der Kippe

Der, auf mehreren Ebenen angeschlagene, FC Gießen muss den Ticketverkauf für das kommende Heimspiel gegen den FC-Astoria Walldorf vorerst einstellen. Hintergrund ist ein positiver Coronatest innerhalb des Teams.

Der Aufsteiger von 2019 steht aktuell mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Kontakt, um das weitere Vorgehen zu planen. Das Spiel am kommenden Samstag wurde offiziell noch nicht abgesagt, steht aber auf der Kippe.

Für den FC Gießen ist dies die zweite Hiobsbotschaft innerhalb einer Woche: Ende letzter Woche traten überraschend der Vereins-Vorsitzende Dominik Fischer, sowie die beiden Rechner des finanziell angeschlagenen FC Gießen zurück. Auf der kurzfristig angesetzten Mitgliederversammlung konnte gestern zunächst kein Ersatz gefunden. Eine neue Versammlung wurde für die laufende Woche angesetzt. Damit ist der FC Gießen aktuell „rechtlich nicht mehr handlungsfähig“, wie der 2. Vorsitzende Thilo Harnisch der Gießener Allgemeinen mitteilte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein