Regionalliga Südwest: Ausblick auf den 19. Spieltag

Nach der Unterbrechung im November und ausreichend Trainingsvorlauf im Dezember startet in der Regionalliga Südwest am kommenden Wochenende wieder der Spielbetrieb. Passend dazu treffen sich der aktuell Drittplatzierte und der Zweitplatzierte zum Top-Duell am Samstag, den 12.12.2020 mit Anpfiff um 14:00 Uhr: Die SV 07 Elversberg empfängt den TSV Steinbach Haiger, wie auf den anderen Plätzen unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Die Gäste liegen beim Blick auf die Tabellenplatzierung mit 26 Punkten auf Platz zwei in Reichweite für die SVE, welche mit 23 Punkten knapp dahinter zuletzt auf Platz drei verweilte. Mit einem Sieg kann Steinbach den Abstand vergrößern oder Elversberg kann mit einem Sieg punktgleich aufrücken. Beide Teams beendeten ihre Spiele am letzten Spieltag im November mit einem Remis – jedoch kann mit Sicherheit gesagt werden, dass sich sowohl die SV als auch der TSV einen Sieg der kommenden Partie als Ziel gesetzt haben. Aus den bisher aufgezeichneten Direktvergleichen beider Teams siegte dreimal der TSV Steinbach Haiger, viermal ging die SV Elversberg als Sieger vom Platz – zwei Partien endeten unentschieden.

Duell der Punktgleichen: FK 03 Pirmasens gegen VfB Stuttgart II

Punktgleich stehen sich am Freitagabend, den 11.12.2020 zum Anpfiff um 18:30 Uhr der FK 03 Pirmasens und der VfB Stuttgart II auf dem Ausweichplatz in der Spesbach gegenüber. Beide Teams können 15 Punkte vorweisen – Pirmasens zeigt mit einer Differenz von -9 jedoch das deutlich schlechtere Torverhältnis auf. Die Stuttgarter waren die letzten drei Partien vor der Unterbrechung ungeschlagen – darunter zwei deutliche Siege mit einem 3:0 gegen Hoffenheim und einem 6:2 Kantersieg gegen den Bahlinger SC. Pirmasens hingegen hatte seine letzten beiden Spiele verloren. Inwiefern dies nach der langen Pause jedoch Bedeutung hat, bleibt offen.

FC-Astoria Walldorf trifft auf Kickers Offenbach

Mit Blick auf die Tabelle liegen die beiden Teams aus Walldorf und Offenbach relativ weit auseinander: Die Kickers Offenbach stehen mit 22 Punkten nach elf Spielen aktuell auf einem ambitionierten fünften Tabellenrang. Dem gegenüber liegt der FC-Astoria Walldorf etwas abgeschlagen mit zwölf Punkten nach zwölf Spielen, also ganzen zehn Punkten Differenz, auf dem 17. Rang. Walldorf musste in dieser Spielzeit bereits sechs Niederlagen einstecken und hat je drei Siege und drei Unentschieden vorzuweisen. Die Offenbacher hingegen können eine deutlich positivere Bilanz ziehen: Nur eine Niederlage stehen sechs Siegen und vier Punkteteilungen gegenüber. Angepfiffen wird das Spiel am Freitag, den 11.12.2020 um 19:00 Uhr.

1. FSV Mainz 05 II empfängt Bahlinger SC

Am Samstag, den 12.12.2020 stehen sich die U23 des 1. FSV Mainz 05 II und der Bahlinger SC zum Anpfiff um 14:00 Uhr gegenüber. Die Heimmannschaft trennt zwar sechs Tabellenplätze vom nächsten Gegner aus Bahlingen, jedoch haben die Mainzer ein Spiel weniger gespielt und die Punktedifferenz beträgt lediglich drei Punkte. Somit ist der BSC mit 17 Zählern auf Platz acht, die U23 aus Mainz auf Platz 14. Die Bilanzen beider Mannschaften der letzten Spiele im Oktober waren ähnlich: Aus fünf Partien gingen je zwei Siege, zwei Niederlagen und ein Remis hervor. Die Bahlinger gingen mit einem torreichen 5:4-Sieg gegen Kassel, der 1. FSV Mainz 05 II mit einem 1:1-Remis gegen den Tabellenvierten aus Homburg in die November-Pause.

SG Sonnenhof Großaspach reist nach Aalen

Das Team aus Großaspach steckt zurzeit auf Tabellenplatz 19 im Tabellenkeller fest. Die Hälfte der absolvierten zehn Spiele wurde verloren, drei Spiele wurden gewonnen – somit stehen bei der SG elf Punkte auf dem Punktekonto. Der VfR Aalen hat bereits zwei Spiele mehr ausgetragen und auch vier Punkte mehr auf dem Konto, weshalb die Aalener sich im Tabellenmittelfeld auf Platz elf befinden. Der VfR hat elf seiner 15 Punkte zuhause erzielt – auswärts hat sich Großaspach bis dato eher schwer getan und erst vier Punkte geholt. Bei der SG Sonnenhof Großaspach muss Nicolas Jüllich gegen den VfR aufgrund seiner fünften Gelben Karte pausieren.

Hoffenheimer U23 tritt beim heimstarken FSV Frankfurt an

Mit fünf von sechs siegreichen Heimspielen konnte der FSV Frankfurt 15 seiner 20 Punkte auf heimischem Rasen erzielen. Mit dieser Heimstärke der Frankfurter bekommt es am Samstag die Hoffenheimer U23 zu tun. Die TSG Hoffenheim ist auswärts bislang zwar erfolgreicher als zuhause, jedoch konnten sie erst 13 Punkte für sich verbuchen und stehen momentan auf Platz 16 der Tabelle – zehn Plätze hinter dem FSV. Die Frankfurter gewannen ihr letztes Spiel vor der November-Pause klar mit einem 3:0 während die TSG zuhause 0:3 gegen den VfB Stuttgart II verlor. Nun stellt sich die Frage, ob die Zweitauswahl der Hoffenheimer die Frankfurter Heimstärke bezwingen kann.

Rot-Weiß Koblenz empfängt TSG aus Balingen

Nachdem Rot-Weiß Koblenz in dieser Saison seine ersten drei Siege in der Regionalliga einfahren konnte, stehen diese mit elf Zählern trotzdem lediglich auf dem 20. Platz – doch bis zu einer Platzierung in der Tabellenmitte sind es nur drei Punkte. Ebenfalls wurden zehn der elf Punkte im heimischen Stadion eingefahren. Nun empfängt die Mannschaft aus Koblenz diesen Samstag die TSG Balingen. Die TSG konnte bislang 16 Punkte für sich verbuchen, darunter vier Siege und vier Unentschieden, was momentan den neunten Tabellenplatz bedeutet. Auswärts konnten die Balinger auch bereits drei „Dreier“ einfahren – es stehen sich also drei Heimsiege seitens Koblenz und drei Auswärtssiege seitens Balingen in der kommenden Partie gegenüber.

Alzenau will Niederlagenserie aus dem Oktober vergessen machen

Beim KSV Hessen Kassel als auch beim FC Bayern Alzenau sieht es im bisherigen Verlauf der Spielzeit 20/21 punktetechnisch sehr ähnlich aus: Kassel steht in der Tabelle auf Platz 13 mit 14 Punkten und Alzenau auf Platz 15 mit 13 Punkten. Alzenau musste bereits sechs Niederlagen hinnehmen und teilte erst einmal die Punkte mit dem Gegner. Kassel hingegen erspielte schon fünfmal ein Remis und verlor vier seiner zwölf Partien. Der FCB hat jedoch auch ein Spiel weniger absolviert. Bei genauerem Hinsehen fällt auf: Fünf der sechs Alzenauer Niederlagen folgten in den letzten fünft Partien im Oktober – davor konnten drei Siege eingefahren werden. Ob diese zuletzt recht negative Serie durch den November ihren Abriss gefunden hat, zeigt sich ab Samstag.

Ulmer Spatzen wollen ersten Auswärtssieg in Stadtallendorf

Das Team aus Stadtallendorf ist aktuell Letztplatzierter der Liga und empfängt zum nächsten Spiel auf dem Kunstrasen am Stadion den Siebtplatzierten aus Ulm. Dem Schlusslicht gelang bisher ein Sieg und drei Remis, was in der Summe sechs Punkte bedeuten. Die Ulmer Spatzen erzielten hingegen mehr als dreimal so viele Punkte, darunter fünf Siege und vier Remis. Prägnant: Auf fremdem Geläuf konnten die Ulmer in dieser Saison bislang noch nicht gewinnen. Der erste Auswärtssieg wird das große Ziel des SSV sein – für die Eintracht geht es um jeden Punkt, um weiter dran zu bleiben. Dem SSV Ulm 1846 Fußball fehlen in der kommenden Partie gleich zwei Spieler: Vinko Sapina fehlt aufgrund seiner 5. Gelben Karte, Albano Gashi muss hinsichtlich einer Gelb-Rot-Sperre aussetzen.

Bleibt der TSV Schott Mainz weiterhin zuhause ohne Punktverlust?

Mit dem TSV Schott Mainz und dem FC Gießen kommt es zum Duell der hinteren Tabellenplätzen bei dem es heißt: Platz 18 gegen Platz 21. Schott Mainz konnte immerhin zwölf, Gießen erst acht Punkte erspielen. Alle Siege bzw. ebenso alle Punkte der Mainzer wurden zu Hause in Mainz eingefahren – der TSV schenkt zuhause also ungerne Punkte her. Gießen hat auswärts fünf von sieben Partien ohne Zählbares beendet. Umso schwerer wird die Aufgabe, die Heimstärke der Mainzer zu brechen. Anpfiff des Aufeinandertreffens ist am Samstag um 14 Uhr.

Homburger Heimspiel gegen Freiburg fällt der Corona-Pandemie zum Opfer

Die Partie zwischen dem FC 08 Homburg und dem SC Freiburg II wurde abgesetzt, da ein Spieler seitens der Homburger positiv auf SARS-CoV-2-getestet wurde. Nach Anordnung der örtlichen Behörden wurden vorsorgliche Quarantäne-Maßnahmen, sowie weitere Testungen des Kaders eingeleitet. Das Spiel wird im Januar nachgeholt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein