Florian Bichler beendet seine Karriere

13.09.2020, xbrx, Fussball DFB Pokal 1.Runde, TSV Steinbach - SV Sandhausen emspor, v.l. passt den BAll, Dribbling, dribbelt mit dem Ball, fuehrt den Ball, Bichler, Florian (11 - TSV Steinbach Haiger) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)
Ab Sommer muss Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger ohne Florian Bichler auskommen. Der 29-Jährige hat dem Club mitgeteilt, dass er nach dieser Saison seine Karriere beenden möchte.
„Die Vorfreude auf das Neue ist einfach größer als der Reiz das weiterzumachen, was ich die vergangenen elf Jahre gemacht habe“, sagt Bichler, der am 1. September 2021 eine Ausbildung bei der Polizei beginnen wird. Im aktuellen TSV-Stadionmagazin „Blickpunkt“, das online auf der Website des Clubs als Blätterkatalog zur Verfügung steht, äußert sich der Flügelflitzer ausführlich zu seinen Beweggründen.

Bichler kam im Januar 2020 nach Steinbach und wurde – wie der gesamte Fußball – erst einmal durch die Corona-Pandemie ausgebremst. Auch in der aktuellen Saison war der gebürtige Münchner vor Rückschlägen nicht gefeit. Im Juli musste er sich einer Venen-Operation unterziehen, im Dezember zog er sich eine Knieverletzung ist. Wenn er fit ist, gehört Bichler aber zweifelsohne zu den Stützen der TSV-Mannschaft. In bislang 20 Einsätzen (elf Mal in der Startformation) erzielte er drei Tore und bereitete zwei Treffer vor. Vor seinem Engagement im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen war Bichler unter anderem für Rot-Weiss Essen, die SV Elversberg, Rot-Weiß Erfurt, die SpVgg. Unterhaching und die SpVgg. Greuther Fürth II aktiv und kommt so auf bislang 59 Drittliga- und  155 Regionalliga-Einsätze

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein