Regionalliga Südwest: Rückblick auf den 39. Spieltag

Neunter Sieg! Elversberger Serie geht weiter

Die SV 07 Elversberg eilt in der Regionalliga Südwest weiterhin von Sieg zu Sieg. Der Mannschaft von Trainer Horst Steffen gelang mit dem 1:0 (1:0) am 39. Spieltag gegen die TSG Balingen bereits der neunte Dreier in Serie. Der Rückstand auf die Zweitauswahl des SC Freiburg, die die Tabelle anführt, beträgt somit nur noch fünf Punkte. Allerdings sind die Freiburger nach wie vor mit einer Partie im Rückstand.

Der Siegtreffer im nun 17. Spiel hintereinander ohne Niederlage ging auf das Konto von SVE-Kapitän Luca Dürholtz (24.). Die TSG Balingen ging zum sechsten Mal aus den zurückliegenden acht Partien leer aus.

Kein Sieger im Absteiger-Duell

Im Duell zweier bereits als Absteiger feststehender Vereine gab es keinen Sieger. Eintracht Stadtallendorf und der FC Bayern Alzenau trennten sich 3:3 (1:1). Die Treffer der Gäste durch Michael Martin (41.), Mingi Kang (68.) und Henok Teklab (75.) reichten Alzenau nicht, um die nun seit 24 Partien anhaltende Serie ohne Sieg zu beenden. Für die Gastgeber waren Laurin Vogt (33./87.) und der eingewechselte Ben-Luca Fisher (83.) erfolgreich.

SSV Ulm erhöht Druck auf Freiburger U23

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat seine gute Form in der Regionalliga Südwest erneut unter Beweis gestellt. Der Mannschaft von Trainer Holger Bachthaler gelang mit dem 3:1 (1:1) am 39. Spieltag beim TSV Schott Mainz bereits der sechste Sieg in Serie. Die Ulmer „Spatzen“ sind mittlerweile seit acht Begegnungen (22 Zähler) unbesiegt.

In Mainz trugen sich Tobias Rühle (30.), Nicolas Jahn (52.) und der eingewechselte Anton Fink (80.) für die Gäste in die Torschützenliste ein. Der zwischenzeitliche Ausgleich des Aufsteigers ging auf das Konto von Raphael Assibey-Mensah (41.). Mit dem Erfolg erhöhten der drittplatzierte SSV den Druck auf die U23 des SC Freiburg. Bei einem weiteren Sieg am Mittwoch (ab 14 Uhr) im direkten Duell mit dem Tabellenführer könnten die Ulmer den Rückstand auf fünf Punkte verkürzen.

Hessen Kassel trotzt Tabellenführer Remis ab

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg kam in ihrem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Hessen Kassel nicht über ein 0:0 hinaus. Damit endete für den Spitzenreiter eine Serie von neun Dreiern hintereinander. Der Vorsprung der Freiburger vor dem ersten Verfolger SV 07 Elversberg, der bereits am Freitag gegen die TSG Balingen 1:0 (1:0) gewonnen hatte, beträgt nur noch fünf Zähler (bei allerdings einem Spiel weniger). Für Hessen Kassel war es bereits das vierte Unentschieden in Folge. Dabei hatte KSV-Kapitän Frederic Brill wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen (64.).

Torloses Remis in Frankfurt

Ebenfalls keinen Sieger und keine Tore gab es im hessischen Duell. Der FSV Frankfurt und Kickers Offenbach trennten sich ebenfalls 0:0. Die Hausherren verbesserten ihre Bilanz auf vier Partien ohne Niederlage (zehn Punkte). Der OFC rutschte auf den vierten Platz ab.

Steinbach Haiger misslingt Generalprobe vor Pokalfinale

Der TSV Steinbach Haiger geht mit einer Niederlage in das Hessenpokal-Endspiel am „Finaltag der Amateure“ (Samstag, 29. Mai, 14 Uhr) gegen den Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour unterlag beim FC 08 Homburg 1:3 (0:0). Dabei hatte Torjäger Sascha Marquet (49.) die Gäste mit seinem 23. Saisontreffer zunächst in Führung gebracht. Marco Hingerl (62.) sowie die eingewechselten Marcel Carl (87.) und Damjan Marceta (90.+2) sorgten mit ihren Toren aber noch dafür, dass der TSV jetzt seit drei Partien (ein Punkt) auf einen Sieg wartet.

Punkteteilung zwischen Aalen und Bahlingen

Die Serie des Bahlinger SC ohne Auswärtssieg hat sich fortgesetzt. Der BSC trennte sich 1:1 (0:1) vom VfR Aalen. Den Aalener Führungstreffer durch Serdar Arslan (18.) konnte Tim Probst (54.) ausgleichen. VfR-Kapitän Alessandro Abruscia vergab mit einem verschossenen Foulelfmeter (58.) den möglichen Siegtreffer für die Gastgeber.

Großaspach: Niederlagen-Serie geht weiter

Auch im zweiten Spiel unter Interimstrainer Rainer Scharinger hat es für die SG Sonnenhof Großaspach nicht zu einem Zähler gereicht. Der Absteiger aus der 3. Liga unterlag 1:2 (0:1) beim FC Astoria Walldorf. Roen Fordyce Hlywka (11.) und der eingewechselte Maximilian Waack (84.) besiegelten die sechste SGS-Niederlage in Serie. Can Karatas (65.) hatte für Großaspach zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen.

Turbulente Schlussphase sorgt für Punkteteilung in Koblenz

Seit vier Begegnungen wartet die U23 der TSG Hoffenheim auf die volle Punktausbeute. Im Spiel bei Rot-Weiß Koblenz sprang für die Mannschaft von TSG-Trainer Kai Herdling ein 2:2 (0:1) heraus. Moritz Göttel (18.) und der eingewechselte Valdrin Mustafa (90.+4) waren für die Koblenzer erfolgreich. Die Tore für den Hoffenheimer Bundesliganachwuchs erzielten die „Joker“ Rui Jorge Monteiro Mendes (86.) und Jihad Bouthakrit (89.).

FK Pirmasens: Reitz verhindert Rückstand

Dem FK 03 Pirmasens ist mit dem 2:0 (0:0) gegen die Zweitauswahl des 1. FSV Mainz 05 der elfte Saisonsieg gelungen. Großen Anteil am Erfolg hatte Torhüter Benjamin Reitz, der vor ca. 100 Zuschauern einen Foulelfmeter des Mainzers Lucas Hermes abwehren konnte (42.). Als Torschützen waren danach Dennis Chessa (62.) und Salif Cisse (75.) erfolgreich.

Kein Sieger in Stuttgart

Beim FC Gießen geht das Warten auf den fünften Auswärtserfolg der Saison weiter. Durch das 1:1 (1:0) bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart wartet der FC Gießen nun seit acht Auswärtspartien auf die volle Punktausbeute. In diesem Zeitraum ging das Team von Trainer Daniyel Cimen aber auch nur einmal leer aus, spielte allein sechsmal 1:1. In Stuttgart ging das Gießener Tor auf das Konto von Ali Ibrahimaj (11.). Den Ausgleich erzielte Eric Hottmann (47.).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein