Regionalliga Südwest: Rückblick auf den 7. Spieltag

14.09.2021, xjhx, Fussball Regionalliga Suedwest, Hessen Kassel - Kickers Offenbach emspor, v.l. Moritz Flotho (Hessen Kassel) enttaeuscht, enttaeuscht schauend, dissapointed, Davud Tuma (Offenbacher Kickers), Rafael Garcia (Offenbacher Kickers) jubeln (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Vierter Sieg in Folge: Ulmer Spatzen holen weiter auf

Der SSV Ulm 1846 Fußball hat die Tabellenspitze in der Regionalliga Südwest fest im Blick. Das 2:1 (1:0) am siebten Spieltag bei der zweiten Mannschaft der TSG Hoffenheim war für die Mannschaft von SSV-Trainer Thomas Wörle bereits der vierte Sieg in Folge.

Im ersten Durchgang hatte Nicolas Wähling (37.) für den früheren Bundesligisten die Weichen auf Sieg gestellt. Fabian Benko (54.) erhöhte in der zweiten Hälfte zum zwischenzeitlichen 2:0. Auf Seiten der Hoffenheimer verkürzte Nick Breitenbücher (70.). Die dritte Saisonniederlage der TSG konnte er aber auch nicht mehr abwenden.

Mit jetzt 14 Punkten auf dem Konto verkürzten die weiterhin ungeschlagenen Ulmer als neuer Tabellenzweiter den Rückstand auf Spitzenreiter FSV Mainz 05 II auf einen Zähler. Das war möglich, weil der FC 08 Homburg dem FSV die zweite Saisonniederlage abverlangte. Die Saarländer behielten beim Auswärtsspiel in Mainz 2:1 (2:0) die Oberhand und verließen dank des zweiten Dreiers in Serie die Gefahrenzone (Platz 12).

Die Gäste aus Homburg hatten einen optimalen Start in die Partie erwischt und waren durch Philipp Hoffmann (4.) schon früh in Führung gegangen. Noch im ersten Durchgang baute Markus Mendler (28.) für Homburg den Vorsprung aus. In der zweiten Halbzeit konnte FSV-Zugang Kaito Mizuta (47.) nur noch den Anschlusstreffer erzielen.

Kickers Offenbach holt Punkt in Unterzahl

Keinen Sieger und keine Tore gab es in der Begegnung zwischen dem KSV Hessen Kassel und dem Meisterschaftskandidaten Kickers Offenbach. Das hessische Duell endete vor 3102 Zuschauer*innen 0:0. Allerdings mussten die Kickers einen Großteil der Begegnung in Unterzahl bestreiten. Wegen wiederholten Foulspiels hatte der Offenbacher Osarenren Okungbowa die Gelb Rote Karte gesehen (40.). Dennoch brachten die Kickers den Punktgewinn über die Zeit. In der Tabelle hat der von Sreto Ristic trainierte OFC vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer Mainz 05 II, aber auch ein Spiel weniger absolviert. Für den KSV war es das zweite Unentschieden in Serie.

SV Elversberg mit nächstem Dreier

Wieder in die Erfolgsspur hat die SV 07 Elversberg gefunden. Beim FC-Astoria Walldorf setzte sich die Mannschaft von SVE-Trainer Horst Steffen mit 2:0 (0:0) durch. Die Tore für die Gäste aus dem Saarland steuerten Luca Schnellbacher (65.) und Valdrin Mustafa (90.+5) bei. Durch den dritten Sieg im sechsten Saisonspiel verbesserte sich der Vizemeister und Meisterschaftsfavorit ins obere Tabellendrittel. Der Rückstand auf Platz eins beträgt nur noch fünf Zähler (bei einem Sieg weniger).

VfR Aalen beendet Niederlagenserie

Nach drei vergeblichen Anläufen (drei Niederlagen) hat der VfR Aalen seinen Negativlauf beendet und hat den zweiten Saisonsieg eingefahren. Gegen den direkten Konkurrenten im Rennen um den Klassenverbleib, dem FC Gießen, gewann der VfR 1:0 (0:0) und verließ den letzten Tabellenplatz. Das einzige Tor der Begegnung vor 1043 Besucher*innen ging auf das Konto von Benjamin Kindsvater (79.). Gießen konnte den Aufwind vom jüngsten Sieg gegen die TSG Balingen (3:1) nicht fortsetzen.

FSV Frankfurt feiert knappen Sieg in Mainz

Den zweiten Dreier in dieser Saison fuhr auch der FSV Frankfurt ein. Beim neuen Schlusslicht TSV Schott Mainz behielten die Frankfurter 1:0 (0:0) die Oberhand. Schon früh mussten die Mainzer einen Rückschlag hinnehmen, als Lars Hermann wegen einer Notbremse die Rote Karte sah (18.). In Unterzahl konnte der TSV das Unentschieden zwar lange Zeit halten, doch in der Schlussphase war Ihab Darwiche (78.) für die Gäste zur Stelle. Für die Hausherren war es die vierte Niederlage in Folge.

Großaspach verpasst die Spitze

Die SG Sonnenhof Großaspach hat es in der Regionalliga Südwest verpasst, am siebten Spieltag die Tabellenführung zu übernehmen. Die Mannschaft von Trainer Steffen Weiß unterlag beim Bahlinger SC 0:1 (0:0) und liegt damit weiterhin zwei Punkte hinter der U23 des 1. FSV Mainz 05.

Amir Falahen (72.) sorgte mit seinem ersten Saisontreffer nicht nur für die zweite Niederlage der SG Sonnenhof. Der 28-jährige Angreifer schoss den Bahlinger SC auch zum dritten Sieg im dritten Heimspiel. Durch den Erfolg im direkten Duell ist die Mannschaft des Trainer-Duos Dennis Bührer und Axel Siefert – bei einem Spiel weniger – punktgleich mit Großaspach auf dem fünften Platz.

Bytyqi lässt Steinbach Haiger spät jubeln

Der TSV Steinbach Haiger hatte späten Grund zum Jubeln: Die Mannschaft von Trainer Adrian Alipour setzte sich 1:0 (0:0) bei der TSG Balingen durch. Der eingewechselte Enis Bytyqi (89.) sorgte mit einem direkt verwandelten Freistoß für den vierten Sieg in Folge. Die Tabellenspitze ist dadurch nur noch einen Punkt entfernt. Die TSG Balingen ging dagegen zum vierten Mal in sechs Begegnungen leer aus und befindet sich auf dem vorletzten Platz (vier Punkte).

Stuttgarter Zweitauswahl mit 3:2-Erfolg in Pirmasens

Die Zweitvertretung des VfB Stuttgart ist in der Tabelle weiterhin auf dem Weg nach oben. Das 3:2 (1:0) beim FK Pirmasens war für das Team von Trainer und Ex-Nationalspieler Frank Fahrenhorst nach zwischenzeitlich drei Niederlagen nacheinander nun der dritte Sieg in Serie. Nach den Treffern von Julian Kudala (27.), Manuel Polster (48.) und Alou Kuol (54.) steht nun der sechste Platz für den VfB zu Buche. Die eingewechselten Konstantinos Neofytos (66.) und Tim Hecker (90.+3) konnten die dritte Pirmasenser Niederlage in Serie nicht mehr verhindern.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein